https://www.faz.net/-gqz-sgpn

Kunsthandwerk : Eselreiterin: Ergebnisse der Auktion bei Lempertz in Berlin

  • -Aktualisiert am

Bei der ersten Berlin-Auktion des Kunsthauses Lempertz schienen die Liebhaber unter sich, ließen nur wenig zurückgehen und zeigten Verständnis für die Leidenschaften anderer. Größere Rivalitäten blieben so aus. Eine ganz andere Atmosphäre kam jedoch beim Aufruf eines Paars friderizianischer Leuchter auf.

          1 Min.

          Für 9500 Euro erwarb ein telefonischer Bieter August Gauls muskulösen, glänzenden, kleinen Otter mit dem vergoldeten Fisch im Maul, dessen vergrößerte Nachbildung bis zu ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg den Brunnen der Wannseevilla Max Liebermanns geschmückt hatte (Taxe 5000/7000 Euro). Die lässige, anmutige Eselreiterin in Bronze des Berliner Tierbildhauers erreichte sogar 10 500 Euro.

          Bei der Untertaxe hingegen blieb mit 14 000 Euro das Paar Balustervasen mit rotem Lackdekor. Den Schätzwert oder eine knapp darunterliegende Summe erzielten die meisten Lose bei der ersten Berlin-Auktion des Kunsthauses Lempertz. Besonders das Porzellan, aber auch die Fayencen und Tabatieren, Silber, Glas, Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen fanden den ruhigen Zuspruch der zahlreich in der Poststraße erschienenen Bieter, erreichten aber nur sehr selten überraschende Preissteigerungen. Die Liebhaber schienen unter sich und ließen nur wenig zurückgehen.

          Zwei Leuchter entzünden Bietgefecht

          Großzügigkeit und Verständnis für geschmackliche Idiosynkrasien und die Leidenschaften anderer verhinderten, daß es zu größeren Rivalitäten kam. Bei dem Paar friderizianischer Leuchter aus getriebenem und graviertem Silber, Mitte des 18. Jahrhunderts von Hermann Neupert II in Berlin gefertigt, kam eine andere Atmosphäre auf. Zwei Bieter ließen die Taxe von 8500 Euro schnell hinter sich, zugeschlagen wurden die mit Blüten, Zweigen und Rocaillen dekorierten Kerzenständer bei 34 000 Euro.

          Die um 1820 bis 1840 in der KPM hergestellten achtzehn Innenbildtassen mit Untertassen mit Berliner Ansichten, Rand- und Henkelvergoldung erzielten 24 000 Euro (25 000/28 000). Eine der schönen Emailtabatieren war schon für 400 Euro zu haben. Und auch mit der Prunkvase mit den Ansichten des Königlichen Schlosses und der Schloßbrücke in Berlin sowie von Sanssouci (KPM zwischen 1849 und 1870) machte nicht das Haus sein Glück, sondern der von Fortuna begünstigte Ersteigerer, der sie für 20 000 Euro statt der geschätzten 35 000 bis 40 000 Euro mitnehmen konnte.

          Weitere Themen

          „Azor“ Video-Seite öffnen

          Trailer (OmU) : „Azor“

          „Azor“, Regie: Andreas Fontana. Mit: Fabrizio Rongione, Stéphanie Cléau, Carmen Iriondo, Juan Trench, Ignacio Vila, Pablo Torre, Elli Medeiros, Gilles Privat, Alexandre Trocki, Augustina Muñoz, Yvain Julliard. CH, F, ARG, 2021.

          Hört auf zu feixen!

          „Tatort“ aus Kiel : Hört auf zu feixen!

          Was passiert, wenn frustrierte Männer in den falschen Internetforen Zuflucht suchen? Der „Tatort“ aus Kiel „Borowski und die Angst der weißen Männer“ zeigt zum Internationalen Frauentag, wohin fanatischer Frauenhass führen kann.

          Topmeldungen

          Zielen auf den eigenen Kommandeur: KSK-Soldaten, die den Verlust von „Stolz und Ehre“ beklagen

          KSK-Kommandeur Kreitmayr : Der General im Feuer

          Markus Kreitmayr kommandiert und reformiert das KSK der Bundeswehr. Manche loben ihn, andere äußern anonym ihre Wut über den Brigadegeneral.

          Meghan und Harry bei Oprah : Sie zünden die Bombe

          Meghan Markle und Prinz Harry setzen ihre Trennung vom britischen Königshaus groß in Szene. Das Interview mit Oprah Winfrey ist der Gipfel. Ein Royals-Experte befürchtet schon einen „Atomschlag“ gegen die Windsors.
          Bremen: Heimat der Stadtmusikanten und Sitz der  Greensill Bank.

          Das Greensill-Drama : Zinswetten auf Kosten aller

          Internetportale wie Weltsparen haben das Geld ihrer Kunden an die angeschlagene Greensill Bank vermittelt. Nutzen sie die Einlagensicherung für ihre Zwecke aus?
          Carrie Symonds mit Großbritanniens Premierminister Boris Johnson im vergangenen November

          Carrie Symonds : Die Strippenzieherin

          Carrie Symonds will mehr sein als die Frau von Boris Johnson. Ihr Einfluss auf den Premier fängt bei dessen Frisur an und mag bis zu seinem Beraterstab gehen. Das passt vielen nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.