https://www.faz.net/-gqz-shat

Kulturgüterschutz : Roter Turm I: Feininger aus Auktion genommen

  • Aktualisiert am

Die Hamburger Kultursenatorin Karin von Welck hat die Versteigerung des erst jüngst wiederentdeckten Gemäldes „Roter Turm I“ von Lyonel Feininger gestoppt.

          1 Min.

          Die Hamburger Kultursenatorin Karin von Welck hat die Versteigerung des Gemäldes „Roter Turm I“ von Lyonel Feininger gestoppt, das erst jüngst entdeckt wurde. Das Bild, das die Moritzburg in Halle zeigt, war 1937 von den Nationalsozialisten beschlagnahmt worden und galt seither als verschollen. Am 10. Juni sollte es bei Hauswedell & Nolte zum Aufruf kommen.

          In Kooperation mit dem Auktionshaus sei das Werk aus der Auktion genommen worden, teilte ein Sprecher der Senatorin mit. Statt dessen wurde ein Verfahren eingeleitet, um das Gemälde in das Verzeichnis national wertvollen Kulturguts eintragen zu lassen. So soll ein Verkauf des Bildes ins Ausland verhindert werden.

          Weitere Themen

          Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet Video-Seite öffnen

          Unesco-Welterbe : Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet

          Die deutschen Kurstädte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen sind in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen worden – neben Kurstädten in weiteren Ländern Europas. Auch die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt schaffte es neu auf die Liste.

          Topmeldungen

          Besuch in Flutgebieten : Laschet erlebt die Wut

          Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen besucht Orte, die hart von der Flut getroffen wurden. Da entlädt sich der Ärger von Betroffenen.
          Das „Aktionsbündnis der Urkantone“ macht mobil: In der Zentralschweiz ist der Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen (hier eine Kundgebung in Luzern am Samstag) besonders stark.

          Schweiz : Rechte SVP streitet über Corona-Impfung

          Anhänger der nationalkonservativen Schweizerischen Volkspartei lehnen die Corona-Impfung mehrheitlich ab. Sie lassen sich durch einen Impfappell von SVP-Doyen Christoph Blocher nicht beeindrucken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.