https://www.faz.net/-gyz-139bc

Auktionskataloge auf's iPhone : Christie's macht mobil

  • -Aktualisiert am

Zeig mir dein iPhone: Jetzt gibt es eine Möglichkeit mehr, Dinge mit dem Handy zu tun. Christie's hat aufgerüstet, nur zum Bieten reicht es nicht.

          1 Min.

          Das Spielzeug unter den Mobiltelefonen ist das iPhone: Telefon, Taschenrechner, Navigationssystem, Nationalbibliothek, Fernsehgerät und Statussymbol in einem: Jetzt enthält es nach Wunsch auch die Gemälde der Londoner National Gallery - und die Auktionskataloge von Christie's. Innerhalb des vergangenen Jahres wurden mehr als 65.000 Anwendungen (kurz „App“ von Applications) für iPhones entwickelt: „Shazam“ identifiziert Lieder im Radio, „iOwn“ hilft dabei, ein Inventar der eigenen Besitztümer anzulegen, und „iChoose“ zeigt eine Münze auf dem Bildschirm, Kopf oder Zahl, und hilft seinem Besitzer damit bei Entscheidungen.

          Von „Whole Foods“ bis „Love Art“

          Selbständig denken ist bei „Whole Foods“ nicht gefragt: „Sagen Sie uns, was Sie haben (Huhn, Pasta oder so), und wir sagen Ihnen, was Sie daraus kochen können.“ Auf Wunsch wird angezeigt, wo der nächste Supermarkt ist, wie viele Kalorien das Gericht hat und welcher Wein dazu passt. Angeblich wurde schon mehr als 1,5 Milliarden Mal mitgespielt, nachgeturnt oder losgekocht. Und nun hat also auch die Kunstwelt die Apps entdeckt: Die National Gallery nennt ihren Katalog im Miniaturformat „Love Art“.

          Christie's gibt sich weitaus funktionaler als „Christie's iPhone App“. Mit diesem Gratisprogramm lassen sich in einem Konvolut jeweils 450 aktuelle Kataloge im Handflächenformat durchstöbern. Freunde kann man per E-Mail über Entdeckungen unterrichten. Wer erwägt, selbst ein Kunstwerk einzuliefern, kann die iPhone-Kamera dazu benutzen, eine erste Einschätzung des Auktionshauses einzuholen. Nur direkt bieten geht noch nicht. Aber mit Kunst spielen ist ja auch schon schön.

          Weitere Themen

          Der Grenzübertritt

          Potsdamer Platz vor 30 Jahren : Der Grenzübertritt

          Die erste Begehung des Potsdamer Platzes aus östlicher Richtung vor dreißig Jahren zeigte die Unterschiede zwischen Ost und West. Die Stadt war optisch noch nicht zusammengewachsen. Erinnerungsprotokoll eines Grenzgängers.

          Topmeldungen

          Brand in einem Flüchtlingslager auf Samos (Archivbild)

          Griechenland : Feuer im Flüchtlingslager auf Samos

          In einem griechischen Flüchtlingszentrum ist abermals ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Container brannten nieder. Dutzende Minderjährige wurden aus dem Lager gebracht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.