https://www.faz.net/-gqz-afudr

Bei Sotheby’s : Lagerfelds Nachlass wird versteigert

  • Aktualisiert am

Sammler: Karl Lagerfeld Bild: Succession Karl Lagerfeld

Er war nicht nur ein Modezar, sondern auch ein unersättlicher Sammler: Ende des Jahres soll der Nachlass von Karl Lagerfeld zur Auktion kommen. Für seine Fans dürfte es ein Fest werden.

          1 Min.

          Ob Designermöbel des frühen 20. Jahrhunderts, Exemplare seiner berühmten fingerlosen Handschuhe oder die Fressnäpfe seiner Katze Choupette: Fans des 2019 gestorbenen Modedesigners Karl Lagerfeld dürften viel zu entdecken haben bei der von Sotheby's für Ende des Jahres und Anfang 2022 angekündigten Auktion seines Nachlasses. Dann sollen in Paris, Köln und Monaco mehr als tausend Lose aus dem persönlichen Besitz Lagerfelds zum Aufruf kommen, die seine Stilvorlieben und seine Lebensart widerspiegeln.

          Möbel der italienischen Memphis-Gruppe sowie des deutschen Architekten und Möbeldesigners Bruno Paul sollen darunter sein, Objekte des Art déco und von zeitgenössischen Designern, Kunst und Werbeplakate des frühen 20. Jahrhunderts. Als in der Sammlung am häufigsten vertretenen Künstler werden vom Auktionshaus Marc Newson, Martin Szekely, Ron Arad, Gino Sarfati genannt, darüber hinaus Louis Süe, André Mare und Georges Lepape.

          Heimtextilien, drei Rolls Royce, mehr als 200 Paar Lederhandschuhe und diverse Anzugjacken von Dior, Yves Saint Laurent, KL, Comme des garçons und Martin Margiela stehen ebenfalls zum Verkauf. Ein buntes Vielerlei also, geadelt dadurch, dass es durch Karl Lagerfelds Hände gegangen ist.

          Weitere Themen

          Kleider eines ermordeten Mädchens verschwunden

          Neuer BBC-Skandal : Kleider eines ermordeten Mädchens verschwunden

          Die BBC hat wegen ihres einstigen Skandal-Reporters Martin Bashir neuen Ärger. Für eine Sendung, die nie lief, lieh er sich bei einer Familie die Kleidung der ermordeten Tochter aus. Nun sucht die Polizei danach.

          Topmeldungen

          Justizministerin Lambrecht auf der Terrasse des Reichstagsgebäudes

          Christine Lambrecht : Die Justizministerin in ihrer eigenen Welt

          Bleibt sie etwa doch? Im Bundesjustizministerium wären viele erschrocken, wenn ihnen die Ressortchefin von der SPD erhalten bliebe. Beamte haben oft den Eindruck, ihr Rat werde ignoriert.
          Kandidatenduell 1994: Wahlplakate mit Kanzler Kohl und SPD-Herausforderer Rudolf Scharping

          Bundestagswahlen seit 1949 : 1994: Als Rudolf Scharping baden ging

          19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Die SPD lässt erstmals ihre Mitglieder den Kanzlerkandidaten bestimmen. Rudolf Scharping macht das Rennen – und bremst sich in der Bundestagswahl 1994 selbst aus. Teil 13 unserer Wahlserie.
          Das Einspeise-Umspannwerk Dresden Süd war Auslöser für den Stromausfall in der Stadt und Umgebung.

          Energiewende : Stromausfälle werden zur Gefahr

          Wenig Erdgasreserven, instabile Netze, schwankender Windstrom: Drohen im Winter Blackouts? Der Anstieg der Gaspreise verschärft die Lage.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.