https://www.faz.net/-gz1

Galerie-Ausstellung : Jeder Tag ist Frauentag

Nackte Leiber und schwarze Mädchen: Die Ausstellung „A Woman’s Place“ mit Arbeiten von Katrin Ströbel ist noch bis zum 2. September in der Galerie Strelow in Frankfurt zu sehen

Proteste gegen RBB Kultur : Zuhören statt Durchhören

Der große Unmut in der Stammhörerschaft von RBB Kultur gegen die Reform des Hörfunkprogramms wird nun von einer Umfrage des Landesmusikrates Berlin untermauert. Wenn es so weitergeht, schafft das Kulturradio sich selbst ab.

Wahlforschung : Kommen Sie mir nicht mit der Sonntagsfrage!

Lizenz für den unpolitischen Bürger: Ein Umfrage-Profi stellt fest, dass die Aufspreizungen auf politischer Bühne in krassem Missverhältnis zu dem stehen, was im Alltag wichtig ist.

Joe Bidens Gipfel : Technik allein stoppt den Klimawandel nicht

Eine Herzmassage für die Klimapolitik mitten in der Pandemie – bringt die was? Joe Biden würde gerne die Weltrettung organisieren, doch auf seinem Klimagipfel trifft sich nicht die entschlossenste grüne Avantgarde.

Adorno-Preis für Theweleit : Vorsicht: Narr aktiv!

Ein führender Adorno-Kritiker erhält den Adorno-Preis: Wussten die Kuratoren, was sie taten, als sie Klaus Theweleit für die Auszeichnung vorsahen, den Autor des Erfolgsbuchs „Männerphantasien“?

Impfen vor der Kamera : Piekser, so weit das Auge reicht

Kaum schaltet man die Nachrichten ein, wird jemandem in den Arm gestochen. Impfung hier, Impfung da. Schon klar, was uns das sagen soll. Aber wie wäre es mit Alternativen? Zum Beispiel der Adresse „An der Goldgrube 12“?

Maskenjubiläum : Übers Ohr

Seit gut einem Jahr sind wir daran gewöhnt, uns die gummierten Bänder hinter die Hörmuscheln zu streifen, um unsere Masken zu befestigen. Unangenehm bleibt das Accessoire hinter den Ohren trotzdem, oder?

Freiheitseinschränkungen : Frankreichs Grüne machen Ernst

Wo immer in Frankreich die Grünen an der Regierung sind, ziehen sie durch. Sie schränken Freiheiten ein und bekämpfen die Kultur. Angeblich geht es gegen die Eliten. In Wahrheit geht es um Grundwerte.

Schlinks neues Theaterstück : Drucken Sie doch bitte, was wir wollen!

Den Text von Bernhard Schlinks neuem Theaterstück gibt es für Kritiker vorab nicht zu lesen. Stattdessen meint sein Verlag Diogenes, man solle ein vorbereitetes Interview drucken. Was für eine fabelhafte Idee!

Duzen in den Medien : Du und ich

Ob bei ARD oder RTL: Überall im Fernsehen – und auch außerhalb – wird geduzt. Wir sind eben doch eine große Familie! Besonders in Krisenzeiten, oder meinen Sie, Sie gehören nicht dazu?

Galerie-Ausstellung : Mythische Wirklichkeit

Den Sinnen trauen statt den Worten: Zeichnungen und Gemälde von Christa Näher in der Galerie Grässlin in Frankfurt - noch zu sehen bis zum 2. September

Seite 6/6

  • Ausstellung in Frankfurt : Besuch im härtesten Viertel von Kapstadt

    Die Filme des preisgekrönten Künstlers Teboho Edkins sind sparsam in ihren Mitteln, aber massiv in ihrer Wirkung. Aufgewachsen als Sohn eines Südafrikaners und einer Deutschen in Lesotho zeigt er die Probleme seiner Heimat.
  • Deutsche Romantik : Bei Elisabeth, Rübezahl, Genoveva und den anderen

    Philipp Pflug zeigt in seiner Frankfurter Galerie eigentlich Gegenwartskunst. In seiner aktuellen Ausstellung überrascht er mit deutscher Romantik. Die Schau „Schwarze Kunst“ ist jedoch nicht nur etwas für Mittelalterbegeisterte.
  • Galerien in Salzburg : Auge in Auge mit einem Rambo

    Salzburg erfindet sich und seine Kulturlandschaft gerade neu. Doch zur Festspielzeit gibt es eine liebgewordene Tradition: Die Galerien zeigen ihre besten Künstler. Ein Rundgang durch die Stadt zeigt: Das Programm kann sich messen lassen.
  • Schwarze Fügung : Siegreich gegen alle Hindernisse

    Sie hat die zersprengte Welt zu einer neuen Harmonie zusammengefügt: „Die Galerie“ in Frankfurt zeigt eine Werkschau der großen Künstlerin Louise Nevelson.
  • Die Welt des Kunsthandels zu Gast in Bamberg : Eine Sommerreise, tausend Jahre zurück

    Was vor wenigen Wochen noch in Museen zu bewundern war, versammelt sich jetzt bei den Kunst- und Antiquitätenwochen in der Weltkulturerbestadt Bamberg. Zwischen Domberg und altem Rathaus zeigen die Händler, was sie sich für den heimischen Auftritt aufgespart haben. Mangel an Nachwuchs kennt Bamberg nicht. Die nächste Generation steht schon bereit.
  • Vor Gericht : Der Fiskus als Nutznießer von Betrug?

    Auch der New Yorker Kunsthändler Richard L.Feigen saß einer Beltracchi-Fälschung auf. Er hat ein Werk von Max Ernst vermittelt, den Schaden jedoch gleich nach Bekanntwerden des Skandals beglichen. Jetzt kämpft er um die Rückzahlung seiner Steuern.
  • Galerien in Berlin : Ah, diese Luft!

    Im Sommer schaltet der Kunstbetrieb einige Gänge runter: Doch in Berlin finden sich immer gute Ausstellungen für einen Galerierundgang. Ausgewählt haben wir Geta Bratescu bei Barbara Weiss, Wu Tsang bei Bortolozzi und Julian Rosefeldt bei Arndt.
  • Yvon Lambert im Gespräch : Spekulanten schicke ich zur Bank

    Der große Förderer des Minimalismus und der Konzeptkunst hört auf. Yvon Lambert zieht Bilanz nach fast fünfzig Jahren als einer der einflussreichsten Galeristen der europäischen Kunstwelt.
  • Fußball-WM in der Kunst : Wo ist der Ball vom Wunder von Bern?

    Der Fotokünstler Jens Heilmann hat sich auf die Suche nach den Fußbällen aller Weltmeisterschaften seit der Premiere 1930 gemacht. Es wurde eine Odyssee. Doch das Ergebnis erzählt von der ereignisreichen Geschichte des Sports.
  • Das ist alles nur gefälscht! : Chagall jetzt mal in Neonfarben

    Der Künstler Dieter Detzner ist im Besitz eines Schatzes, um den ihn viele beneiden: Er druckt mit originalen Platten von Beuys, Christo, Tinguely und Chagall Lithographien nach. In seinem ganz eigenen Stil.
  • Michael Neff : Schöpferisch

    Der Kunsthändler ist immer für eine Überraschung gut. Das gilt auch für die Villa Grisebach, die vor ein paar Jahren den Journalisten und Autor Florian Illies verpflichtete. Jetzt gibt es wieder eine Neuigkeit: Das Auktionshaus holt Michael Neff nach Berlin.
  • Gallery Weekend 2014 : Auf der Suche nach der verlorenen Kunst

    Andere Städte haben Kunstmessen – in Berlin gibt es das Gallery Weekend. Zum zehnten Mal laden die Galerien zum Rundgang ein. Diesmal ist viel Moderne der Nachkriegszeit und Außerirdisches zu sehen.
  • Architektin des Wesentlichen : Sie wagt den Schnitt ins Blaue

    Regina Polys Gestaltung des St.-Jakobs-Platzes bei der Synagoge in München ist preisgekrönt. In Berlin ist jetzt die Kunst der erfolgreichen Architektin zu sehen: Scherenschnitte, die von einem offenem, freien Deutschland erzählen.
  • Wiedervereinigung eines Künstlerduos : Zwei Männer in einem Boot

    Gerhard Richter und Sigmar Polke gelangen gemeinsam einige legendäre Aktionen. Ihre Schau in der Galerie h in Hannover 1966 wirkt immer noch nach. Jetzt belebt Christie’s die Erinnerung mit einer Schau der beiden Künstler in London.
  • Pionier auf Papier : Es lebe die Vervielfältigungsmaschine

    Sigmar Polkes Kunst lebt von seinem wunderbaren Humor und seinem Sinn für alles, was aus dem Drucker kam: Die Kölner Galerie Daniel Buchholz zeigt jetzt erstmals alle Publikationen des Künstlers.
  • Im Licht der Côte d’Azur : Picassos schönes Modell malt selbst

    In London werden zurzeit die Aquarelle der noch unbekannten Künstlerin Lydia Corbett ausgestellt. Eigentlich heißt sie Sylvette David und nach ihr ist sogar eine Periode im Werk von Picasso benannt. Wer ihr Werk inspiriert, zeigt jetzt ihre Schau in der Francis Kyle Gallery.