https://www.faz.net/-gyz-12ldn

Off ist on : Münchner Galerien am Brandhorst-Tag

  • -Aktualisiert am

Zu Himmelfahrt bieten die Galerien und Offspaces mehr als nur einen Blick durchs Fenster. Wenn das neue Museum Brandhorst eröffnet, sind auch sie mit von der Partie und und laden zum „On-Off-Day“ ein.

          Die Eröffnung des neuen Museums Brandhorst am 21. Mai strahlt als eines der großen Kunstereignisse dieses Jahres in München schon vorab: Die Galerien in der Nähe setzen hohe Erwartungen in den Neuling im Pinakotheken-Areal, der viel Publikum für zeitgenössische Kunst anzuziehen verspricht - und das schon an seinem ersten Tag. Deshalb nutzen achtzehn Galerien diesen 21. Mai, der auch ChristiHimmelfahrt-Feiertag ist, als gute Gelegenheit für einen gemeinsamen Auftritt, den „On-Off Day“ mit ganztägiger Öffnung.

          Erstmals bei einer solchen konzertierten Aktion machen auch die meisten Offspaces mit, die - meist privat und mit geringen Mitteln organisiert - Außenwirkung gut gebrauchen können. Und wo diese Projekträume mit originellen Namen wie „Die Aenderei“, „Grassereins“, „I love no waiting“, „raum 58“, „raum 500“, „Privatgalerie“, „Tanzschule“ und „Weltraum“ schon mal beisammen sind, laden sie zwei Tage zuvor, also am 19. Mai, auch gleich zu einer gemeinsamen Abendöffnung ein.

          Weitere Themen

          Wovor soll ich mich fürchten?

          Lyrik der Sinti und Roma : Wovor soll ich mich fürchten?

          Hier singen die Ausgegrenzten, Besitzlosen und Geflohenen: Eine überfällige Sammlung der Lyrik von Sinti und Roma und anderer Gruppen, die ehedem „fahrendes Volk“ genannt wurden.

          Weihnachten im Winter-Wonderland Video-Seite öffnen

          Zakopane macht’s möglich : Weihnachten im Winter-Wonderland

          Mit der Pferdekutsche durch die mit Schnee bedeckte Landschaft. Inmitten eines Gebirges lädt das winterliche Zakopane dazu ein. Der idyllisch gelegene Ort hat neben seiner Holzarchitektur auch jede Menge Wintersport und Kulinarisches zu bieten.

          Topmeldungen

          FAZ Plus Artikel: Darts-WM : Ritter mit Pfeilen

          Der Niederländer Michael van Gerwen hat in den vergangenen Jahren die Dartsszene dominiert. Nun scheint er aber mit dem Denken angefangen zu haben. Das ist ein Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.