https://www.faz.net/-gqz-sgqh

Bücher, Manuskripte, Graphik : Südausdehnung Amerikas: Vorschau auf die Auktionen bei Ketterer in Hamburg

  • -Aktualisiert am

Aus dem Besitz von Leopold Biermann, einem der großen Mäzene des Bremer Kunstvereins, stammt das Luxusexemplar von Heinrich Vogelers Huldigung „An den Frühling“. Die Mappe enthält zehn Radierungen auf Atlasseide und ist auf 20.000 geschätzt.

          2 Min.

          Dem Lenz huldigt Ketterer in seiner Hamburger Auktion für Bücher, Autographen und dekorative Graphik am 22. und 23. Mai mit Heinrich Vogelers Mappe „An den Frühling“, in der äußerst raren Luxusausgabe auf Atlasseide, die zehn Originalradierungen in Grünschwarz enthält. Das auf 20 000 Euro geschätzte Werk stammt aus dem Besitz von Leopold Biermann, einem der großen Mäzene des Bremer Kunstvereins.

          Zu den Inkunabeln mit Legenden-Qualität gehört Sebastian Brants „Stultifera Navis - Das Narrenschiff“, das mit mehr als hundert Textholzschnitten, die zum Teil Dürer zugeschrieben sind, aufwartet: Zum Aufruf kommt die sehr seltene zweite englische Übersetzung von 1570. Diese spezielle Ausgabe. Sie ist vermehrt um die verwandten Texte „Mirrour of good maners“ des Dominicus Mancinus und „Certayne egloges“ von Aeneas Silvius Piccolomini, gebunden in einen prächtigen dunkelblauen Maroquineinband des 19. Jahrhunderts vom englischen Buchbinder Francis Bedford (Taxe 18 000 Euro).

          Kap Hoorn und die ganze Welt

          Zu den Molukken entführt den geneigten Sammler der Bericht „Oost ende Welt-Indische Spieghel“ nach den Aufzeichnungen des Admirals Joris van Spilbergen, der 1621 in der vorliegenden raren zweiten holländischen Ausgabe in Zutphen erschien. Der deutschstämmige Holländer war sieben Jahre zuvor im Auftrag der Dutch East India Companie aufgebrochen. Er sollte den Weg durch die Magellanstraße nehmen. Neben kartographischen Details dieser Route brachte er die Überlebenden der fast gleichzeitigen Fahrt von Jacob Le Maire mit nach Hause. Daher enthält das Werk auch die Reisebeschreibung Le Maires, der 1616 die tatsächliche Südausdehnung Amerikas entdeckte und die Südspitze, nach dem Geburtsort seines Navigators Willem Cornelis Schouten, Kap Hoorn taufte (Taxe 18 000 Euro).

          Ebenfalls in der Abteilung Geographie wird der „Große Atlas Uber die Gantze Welt“, einer der bekanntesten Atlanten von Johann Baptist Homann, in der ersten Ausgabe von 1716 versteigert. Mit einer Schätzung von 24 000 Euro kommt das mit Karten und Tafeln von Planeten, Sternen und Städten, nebst der berühmten Karte vom Schlaraffenland, versehene Exemplar zum Aufruf.

          Der kleine Kräuter-Fuchs

          Da die Erstausgabe des berühmten Kräuterbuchs „Den Nieuwen Herbarius“ von Leonard Fuchs von 1543 wegen des großen Formats und des damit verbundenen hohen Preises nur geringen Absatz fand, veranlaßte Fuchs den Basler Drucker Michael Isengrin, die Stöcke in verkleinertem Maßstab nachschneiden zu lassen. Heute liegt die Schätzung für die erste niederländische Ausgabe mit den neu geschnittenen Bildern des „Kleinen Fuchs“ von 1545 mit immerhin 517 Pflanzenholzschnitten bei 8000 Euro.

          An der Spitze der Abteilung Autographen steht ein Aquarell über Bleistift von Hesse. Das mit 8000 Euro angesetzte Blatt zeigt ein in leuchtenden Farben gemaltes Tessiner Dorf mit Sonnenblumen und ist rückseitig mit eigenhändiger Widmung von Heiner Hesse für die Übersetzerin und Lektorin Helene Ritzerfeld versehen. Die Abteilung Moderne Literatur wartet neben Dalís 21 Kaltnadelradierungen „Tristano e Isotta“ (5000) auch mit Corinths „Das Buch Judith“ auf, dem zweiten Werk der Berliner Pan-Presse von Paul Cassirer in der seltenen Vorzugsausgabe auf Japanpapier, in der acht Graphiken vom Künstler signiert wurden (8000).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Asylbewerber im bayerischen Manching im Mai 2018

          Was zu tun ist : Migration besser steuern

          Deutschland ist ein Einwanderungsland – aber es sollte sich nicht übernehmen. Die neue Bundesregierung muss vor allem in der EU für eine Asylreform eintreten.

          Radikalisierung der Querdenker : „Es sind Rufe nach Exekutionen“

          Nach dem tödlichen Angriff auf den Kassierer einer Tankstelle in Idar-Oberstein zeigen sich Politiker entsetzt vom Ausmaß der Radikalisierung des Täters. Kenner der Verschwörungstheoretiker-Szene sind dagegen weniger überrascht.
          Großflächige Aufforstung ist eine Möglichkeit, die Kohlendioxid-Pegel langfristig zu stabilisieren. Doch ob die dafür nötigen Flächen zu Verfügung stehen, ist eine politisch-gesellschaftliche Frage.

          Negative Emissionen : Wie man das CO2 aus der Luft entfernt

          Ohne die aktive, technische Entfernung von CO2 aus der Luft bleiben alle Klimaziele Makulatur. Tragisch, dass nicht zuletzt Klimaschützer sie so lange verteufelt haben.
          Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Sonntag bei einer Pressekonferenz der EU-Außenminister in New York

          EU im U-Boot-Streit : „Was heißt, Amerika ist zurück?“

          Die Spitzen der EU stellen sich im U-Boot-Streit mit Amerika, Australien und Großbritannien hinter Paris. Ratspräsident Charles Michel fragt offen, was unter Joe Biden anders sei als unter Donald Trump.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.