https://www.faz.net/-gyz-11aug

Illustrationen in London : Pu der Bär und Ferkel suchen einen Wuschel

  • -Aktualisiert am

Sich selbst auf den Fersen sind Pu der Bär und Ferkel auf einer Zeichnung von Ernest H. Shepard. In London spielte das Blatt jetzt eine Rekordsumme ein.

          Wer Pu Bär kennt, weiß, dass er so aussieht wie von Ernest H. Shepard gezeichnet, da kann Disney mit Trickfilmen zu Milnes Kinderbuch noch so einen Unsinn verzapfen.

          Jetzt hat Shepards Illustration zu der Geschichte, in der Pu und Ferkel Spuren im Schnee folgen, die von einem Wuschel stammen könnten, in Wahrheit aber ihnen selbst gehören, bei Sotheby's in London mit 95.000 Pfund (Taxe 40.000/60.000) einen neuen Shepard-Rekord erzielt. Eine weitere Zeichnung aus der Sammlung Stanley J. Seeger und Christopher Cone, „Bump, bump, bump - going up the stairs“, brachte 80.000 Pfund.

          Weitere Themen

          Sie finden mich also gruselig?

          Erzählungen von Joey Goebel : Sie finden mich also gruselig?

          Ein Stalker wirft sich einem anderen in den Weg, eine Lehrerin holt ihren Lieblingsschüler von einer Party ab: In „Irgendwann wird es gut“ hat Joey Goebel eine neue Balance von Satire und Zärtlichkeit gefunden.

          Der Geist der Ostsee

          Filmemacher Volker Koepp : Der Geist der Ostsee

          Reflektierte Romantik: Volker Koepp durchstreift in seinen Filmen das Mittelmeer des Nordens. Der Mensch ist dort nie das Maß aller Dinge gewesen. Schlimm zugerichtet wird die Landschaft dort aber trotzdem.

          Zwischen Horrorfilm und Neorealismus Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Wo ist Kyra?" : Zwischen Horrorfilm und Neorealismus

          "Wo ist Kyra?" von Fotograf Andrew Dosunmu ist ein Hollywood-Film und Arthouse zugleich. Und beides auch wieder nicht. Denn die Zielgruppen beider Genre müssen sich an etwas gewöhnen, das sie sonst ablehnen. Warum der Film sowohl inhaltlich als auch künstlerisch sehenswert ist, verrät F.A.Z.-Redakteur Dietmar Dath.

          Topmeldungen

          EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber

          Streit um EU-Jobs : EVP-Kandidat Weber greift Macron an

          Manfred Weber geht im Ringen um den Job als EU-Kommissionspräsident in die Offensive. Er wirft seinen Gegnern destruktives Verhalten vor und warnt: „Die Frustration von Wählern ist absehbar.“

          Charismatisch und skrupellos : Was will Boris Johnson?

          Er ist Held der englischen Nationalisten und Favorit für den Vorsitz der Konservativen. Einen echten Plan für den Brexit hat der begabte Scharlatan noch immer nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.