https://www.faz.net/-gyz-11aug

Illustrationen in London : Pu der Bär und Ferkel suchen einen Wuschel

  • -Aktualisiert am

Sich selbst auf den Fersen sind Pu der Bär und Ferkel auf einer Zeichnung von Ernest H. Shepard. In London spielte das Blatt jetzt eine Rekordsumme ein.

          1 Min.

          Wer Pu Bär kennt, weiß, dass er so aussieht wie von Ernest H. Shepard gezeichnet, da kann Disney mit Trickfilmen zu Milnes Kinderbuch noch so einen Unsinn verzapfen.

          Jetzt hat Shepards Illustration zu der Geschichte, in der Pu und Ferkel Spuren im Schnee folgen, die von einem Wuschel stammen könnten, in Wahrheit aber ihnen selbst gehören, bei Sotheby's in London mit 95.000 Pfund (Taxe 40.000/60.000) einen neuen Shepard-Rekord erzielt. Eine weitere Zeichnung aus der Sammlung Stanley J. Seeger und Christopher Cone, „Bump, bump, bump - going up the stairs“, brachte 80.000 Pfund.

          Weitere Themen

          Attacke auf Gutmensch

          Ideologiekritiker Pohrt : Attacke auf Gutmensch

          Hausbesetzer verspottete er als rebellische Heinzelmännchen, die Friedensbewegung als nationalistische Ideologie: Das Hamburger Institut für Sozialforschung erinnert an den Ideologiekritiker Wolfgang Pohrt.

          Topmeldungen

          Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP)

          Coronavirus : Österreich droht Ungeimpften mit Lockdown

          Die Regierung in Wien kündigt Ausgangssperren für Ungeimpfte an, sollte sich die Pandemielage weiter verschärfen. Einen Lockdown für Geimpfte oder Genesene schließt Kanzler Schallenberg aus.
          Tankstelle in Marseilles, Südfrankreich: Die französische Regierung will einige Mitbürgerinnen und Mitbürger nun durch ein Energiegeld entlasten.

          Benzinpreise : Hilfe auch für deutsche Autofahrer?

          Paris macht es vor: Die Regierung federt die steigenden Strompreise mit einem Energiegeld ab. Auch in Deutschland steigt der Unmut wie die Spritpreise. Wie reagiert Berlin?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.