https://www.faz.net/-gyz-6mnu0

Haiti-Hilfe : Kunststars in New York

  • -Aktualisiert am

Nach dem verheerenden Erdbeben braucht Haiti noch immer dringend finanzielle Hilfe beim Wiederaufbau. Der Galerist David Zwirner und der Filmstar Ben Stiller haben höchstkarätige Kunst für eine Benefizauktion zusammengebracht.

          Haiti war schon ein armes Land, bevor das verheerende Erdbeben vor zwanzig Monaten rund 300.000 Menschenleben forderte. Nun haben sich in der Ferne prominente Helfer gefunden, um dem haitianischen Gesundheits- und Schulwesen zu helfen. Der Galerist David Zwirner und der Schauspieler Ben Stiller haben für eine Benefizauktion 25 berühmte Künstler um Spenden gebeten, darunter Jasper Johns, Jeff Koons, Cindy Sherman, Cecily Brown, Zhang Huan und Urs Fischer. Am 22. September wird die Auktion bei Christie's in New York stattfinden.

          Der Erlös kommt zu hundert Prozent dem Projekt „Artists for Haiti“ zugute; auch das Auktionshaus verzichtet auf seine Kommission. Viele der Künstler haben eigens Neues geschaffen, es sind aber auch ältere Werke dabei, wie eine Bronze aus dem Nachlass von Louise Bourgeois (Taxe 150.000/200.000 Dollar) oder die Lampe „Kippenblinky“ von Martin Kippenberger (100.000/150.000 Euro). Einem Neon-“Monument for V. Tatlin“ von Dan Flavin aus dem Jahr 1967 gilt mit 800.000 bis 1,2 Millionen Dollar die höchste Erwartung.

          Zu Zwirners Künstlern gehören auch Francis Alÿs, Chris Ofili, Luc Tuymans und Raymond Pettibon. Letzterer schuf zwei monumentale Papierarbeiten, die jeweils riesige schäumende Ozeanwellen im Moment des Brechens zeigen (200.000/ 300.000 und 300.000/ 500.000). Oft ist die Farbe noch frisch: James Rosenquist malte in diesem Jahr ein Diptychon mit dem Titel „The Richest Person Gazing at the Universe Through a Hubcap“, Neo Rauch steuert einen schwebenden „Chor“ vor gewittrigem Himmel bei, und Marlene Dumas porträtierte ihre Mutter als junge Frau (je 600.000/800.000). Die Gesamttaxe liegt bei rund zehn Millionen Dollar.

          Weitere Themen

          Hakuna Matata Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Der König der Löwen“ : Hakuna Matata

          25 Jahre nach dem Original kommt „Der König der Löwen“ als Neuverfilmung zurück in die Kinos. Die Tricktechnik überwältigt, doch der Spagat zwischen Königsdrama und Tierdoku will nicht so ganz gelingen.

          Topmeldungen

          CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

          Kritik an AKK : „Eine Zumutung für die Truppe“

          Aus der Opposition gibt es heftige Kritik an der Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin. Kanzlerin und Union würden die „gebeutelte Bundeswehr“ für Personalspielchen missbrauchen, beklagt die FDP.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.