https://www.faz.net/-gyz-yhjc

Benefizauktion in Berlin : Ihre Nächte sind schöner als ihre Tage

  • -Aktualisiert am

Gemeinsam mit dem Künstler und Grill-Royal-Besitzer Igor Paasch richtet Bernd Schultz von der Villa Grisebach eine Auktion aus. Der Erlös geht an die Organisation „Placet Berlin“, die mit plastischer Chirurgie Kindern hilft, die Opfer von Terror, Folter oder Landminen wurden.

          1 Min.

          Eigentlich ist das Auktionshaus Villa Grisebach streng, was seine Termine angeht: Im Frühjahr gibt es eine Auktionswoche mit Kunst von der Klassischen Moderne bis in die Gegenwart und im Herbst noch mal. Jetzt aber macht Bernd Schultz eine Ausnahme: Er richtet gemeinsam mit dem Berliner Künstler und Restaurant-Besitzer vom Grill Royal, Igor Paasch, eine Benefizauktion im Hotel de Rome aus.

          Am 13. März, um 19 Uhr, ist es so weit. Die Erlöse gehen an die Organisation „Placet Berlin“; dahinter stehen Ärzte der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie, die sich ehrenamtlich um Kinder kümmern, die Opfer von Krieg, Folter, Vertreibung oder Landminen wurden.

          Insgesamt 34 Künstler, darunter bekannte Namen wie Sarah Lucas, Tobias Rehberger, Jonathan Meese, Douglas Gordon und Daniel Richter haben Werke zur Verfügung gestellt. Johannes Albers darf den Anfang machen mit seiner hübschen Miniatur einer Straßenlaterne; unter der Acrylglashaube fällt Schnee (Taxe 300 Euro). In einer anderen Preiskategorie spielt Daniel Richters Zeichnung ohne Titel aus diesem Jahr, auf der drei Gestalten den Eindruck erwecken, als gäbe es gleich eine recht fröhliche Schlägerei (5500).

          Traurig schön schaut Sophie Marceau auf dem Foto „Ihre Nächte sind schöner als ihre Tage“ von Gregor Hildebrandt, das er mit Kassettenbändern beklebt hat (1500). Ein digitaler Farbprint des „Desire“-Spruchs von Monica Bonvicini ist auf 1200 Euro geschätzt. Explosive Wünsche erfüllt schließlich Damien Hirst auf seinem Farbkreis mit Schmetterlingen für 12.000 Euro (20.000). Am Pult wird der Grisebach-Auktionator  Daniel von Schacky stehen und das Höchste dem Publikum abverlangen.

          Weitere Themen

          Schwarze Titelseiten in Australien Video-Seite öffnen

          Ruf nach Pressefreiheit : Schwarze Titelseiten in Australien

          Einige der großen Tageszeitungen in Australien erschienen am Montag mit geschwärzten Titelseiten. Damit wollten die Blätter nach eigenen Angaben auf die australische Gesetzgebung aufmerksam machen. Diese erschwere Journalisten die Arbeit, biete keinen ausreichenden Schutz der Pressefreiheit und lasse etwa die Durchsuchung von Redaktionsräumen zu.

          Topmeldungen

          Der russische Präsident Wladimir Putin und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan treffen sich in Sotschi.

          Syrien-Konflikt : Putin und Erdogan beraten über nächste Schritte

          Knapp zwei Wochen nach dem Einmarsch türkischer Truppen im Norden Syriens trifft der russische Präsident Putin seinen türkischen Amtskollegen Erdogan zu Krisengesprächen. Reagieren die beiden auch auf einen Vorschlag aus Deutschland für eine international kontrollierte Sicherheitszone?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.