https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunstmarkt/auktion-in-berlin-briefe-von-lasker-schueler-bei-bassenge-18355525.html

Auktion in Berlin : Lasker-Schüler bestürmt Cassirer

Einer von zwölf unveröffentlichten Briefen, geschrieben von Dichterin Else Lasker-Schüler, als Sammlung taxiert auf 25.000 Euro bei Bassenge Bild: Bassenge

Unveröffentlichte Briefe, die Else Lasker-Schüler an ihren Verleger Paul Cassirer schrieb, kommen bei Bassenge in Berlin zur Auktion – und Seltenes von George Grosz.

          1 Min.

          Lebensangst infolge materieller und gesundheitlicher Probleme spricht aus zwölf bisher unveröffentlichten Briefen, die Else Lasker-Schüler zwischen 1917 und 1920 an ihren Verleger Paul Cassirer und dessen Ehefrau, die Schauspielerin Tilla Durieux, gerichtet hat. Die sparsam illustrierten Handschreiben der expressionistischen Dichterin und Malerin zählen bei einer Taxe von 25.000 Euro zu den Spitzenstücken der Versteigerung von Büchern und Autographen des Berliner Auktionshauses Bassenge, das zwischen dem 11. und dem 13. Oktober Gebote für gut dreieinhalbtausend Lose erwartet. Im Preis übertroffen werden die Jeremiaden des „Prinzen Jussuf“, aus denen vor allem die Sorge um den physisch angeschlagenen Sohn Paul, einen „entzückenden Lausejungen“, spricht, von George Grosz’ Vorzugsausgabe der 1923 im Malik-Verlag erschienenen Mappe „Ecce homo“, die als eines der wenigen vollständig erhaltenen Exemplare 55.000 Euro einspielen soll.

          Weitere Themen

          Gefangen im perfekten Teufelskreis

          Schlaflosigkeit : Gefangen im perfekten Teufelskreis

          Wenn die Tage formlos ineinanderfließen: Die Schriftstellerin Samantha Harvey berichtet in einem sprunghaften und erfrischenden Memoir über ihre Schlaflosigkeit.

          Topmeldungen

          Xi Jinping wird vom saudischen Kronprinzen Muhammad Bin Salman empfangen

          Besuch in Saudi-Arabien : Großer Bahnhof für Xi

          Chinas Staatschef Xi Jinping und der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman zelebrieren ihr Treffen als historisches Ereignis. Beide schielen dabei nach Washington.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.