https://www.faz.net/-gqz-t054

Alte und Moderne Kunst : Arm in Arm: Bernheimer mit Hauser + Wirth

  • -Aktualisiert am

Altmeisterhändler Konrad O. Bernheimer, der Colnaghi 2002 übernahm, konnte die Firma bereits ins Spitzensegment der Zeichnungshändler eingliedern. Mit Hauser & Wirth holt er nun auch im Moderne-Bereich Ausstellungspartner auf Augenhöhe ins Haus.

          1 Min.

          Die Londoner Kunsthandlung Colnaghi umarmt nun auch die Moderne: Von diesem Herbst an wird die Galerie Hauser & Wirth mehrere Ausstellungen pro Jahr in den traditionsreichen, bisher fast ausschließlich Alter Kunst vorbehaltenen Räumen in der Old Bond Street einrichten.

          Altmeisterhändler Konrad O. Bernheimer, der Colnaghi 2002 übernahm, konnte die Firma bereits ins Spitzensegment der Zeichnungshändler eingliedern, als er die Spezialistin Katrin Bellinger gewann. Mit Hauser & Wirth, einer der international führenden Galerien für neuere und neueste Kunst, holt er nun auch im Moderne-Bereich Ausstellungspartner auf Augenhöhe ins Haus.

          Zarter Trend

          Hauser & Wirth, die ihre diversen Unternehmungen von der Schweiz aus führen, fächern damit ihre Londoner Präsenz - man bespielt bereits Räume im Stadtteil St. James und im East End - noch weiter auf. Bernheimer, der in seiner Münchner Niederlassung schon länger am Abbau strikter händlerischer Grenzen zwischen Alter und moderner Kunst arbeitet, dürfte mit der Kooperation auf Annäherung an kauffreudige Sammlerkreise aktueller und klassisch moderner Kunst spekulieren.

          Vielleicht steht er dann als einer der ersten bestens präpariert bereit, wenn sich ein vorläufig noch ganz zarter zum starken Trend entwickeln sollte: Auf der Flucht vor der aktuellen Hitzewelle im Zeitgenossen-Markt, fangen erste Kunstliebhaber an, die älteren und Alten Meister zu entdecken. - Ab 4. Oktober zeigen Hauser & Wirth bei Colnaghi Francis Picabia mit seinen provokanten Nackten der vierziger Jahre.

          Weitere Themen

          „Azor“ Video-Seite öffnen

          Trailer (OmU) : „Azor“

          „Azor“, Regie: Andreas Fontana. Mit: Fabrizio Rongione, Stéphanie Cléau, Carmen Iriondo, Juan Trench, Ignacio Vila, Pablo Torre, Elli Medeiros, Gilles Privat, Alexandre Trocki, Augustina Muñoz, Yvain Julliard. CH, F, ARG, 2021.

          Der lange Marsch ins Licht

          Rattle bei Musica Viva : Der lange Marsch ins Licht

          Noch ist Simon Rattle noch nicht Chefdirigent des Symphonie-Orchesters des Bayerischen Rundfunks, doch gleich nach Vertragsunterzeichnung dirigiert er zwei Konzerte bei der Musica Viva. Ein starkes Signal: Neue Musik ist Chefsache.

          Topmeldungen

          Arbeiten schon lange erfolgreich zusammen: der CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) und Nathanael Liminski (rechts)

          CDU-Vorsitzender : Laschets Vertraute

          Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist jetzt Bundesvorsitzender der CDU – und hat noch einiges vor. Auf wessen Rat hört er?
          Wer suchte den Kontakt zum Gesundheitsminister? Jens Spahn vergangene Woche im Bundestag

          Konsequenzen aus Masken-Affäre : Ein Kodex und Spahns heikle Liste

          Mit Verhaltensregeln und einem „Sanktionsregime“ will die Unionsfraktion auf die Vorwürfe gegen Nikolas Löbel und Georg Nüßlein reagieren. Für Unruhe könnte eine Ankündigung des Gesundheitsministers sorgen.
          Britische Zeitungen am Tag nach dem Interview.

          Harry und Meghan : Rassismus bei den Royals?

          Eine familiäre Seifenoper hat sich in eine kleine Staatsaffäre verwandelt. Wenn sich sogar Boris Johnson äußern muss, wurde tatsächlich eine „Atombombe gezündet“.
          Streitbarer Genosse: Wolfgang Thierse

          Streit über Thierse-Beitrag : Wie „verqueer“ ist die SPD?

          Im Streit über einen F.A.Z. Beitrag von Wolfgang Thierse zur Identitätspolitik hat die SPD-Vorsitzende versagt. In normalen Zeiten hätte eine souveräne Parteiführung zu einer Debatte auf neutralem Boden eingeladen. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.