https://www.faz.net/-gqz-8odb2

Zufallsfund in Frankreich : Wertvolle Zeichnung Leonardo da Vincis entdeckt

  • Aktualisiert am

Ein Mitarbeiter des Auktionshauses Tajan zeigt die nun Leonardo da Vinci zugeschriebene Skizze. Bild: AFP

Eine mutmaßliche Zeichnung des Renaissance-Meisters Leonardo da Vinci ist durch Zufall in Frankreich entdeckt worden. Dabei hatte der Besitzer eigentlich einen anderen Schöpfer vermutet.

          1 Min.

          Der Kunstexperte Patrick de Bayser entdeckte die Skizze beim Durchforsten von Werken, die Kunden dem Pariser Auktionshaus Tajan geschickt hatten. Bei der Zeichnung des Heiligen Sebastian war ein Vermerk, dass sie womöglich von Michelangelo stammen könnte. Bayser ordnete das Werk aber schnell dem Universalgenie da Vinci (1452 - 1519) zu. Die Renaissance-Expertin Carmen Bambach vom New Yorker Metropolitan Museum bestätigte die Authentizität. Die Skizze des Heiligen Sebastian habe einen Schätzwert von 15 Millionen Euro, erklärte das Auktionshaus am Dienstag. Die Studie gehört einem französischen Arzt, der anonym bleiben will.

          Von Leonardo da Vinci sind zwei andere Studien des Heiligen Sebastian bekannt. Eine befindet sich im Bonnat-Museum der südfranzösischen Stadt Bayonne, die andere in der Hamburger Kunsthalle. Laut einer von da Vinci selbst angefertigten Liste zeichnete er acht solcher Skizzen. Die Expertin Bambach schätzt, dass die nun in Frankreich entdeckte Studie zwischen 1478 und 1483 angefertigt wurde.

          Die Zeichnung entstammt vermutlich einem Skizzenheft da Vincis. Auf der Rückseite des Blattes befinden sich zwei schematische Skizzen und zwei Anmerkungen in Spiegelschrift, wie sie da Vinci häufig verwendete.

          Weitere Themen

          Querdenker aus der Nähe

          „Schlafschafe“ bei ZDFneo : Querdenker aus der Nähe

          ZDFneo weckt die „Schlafschafe“ auf. So nennen Querdenker Menschen, die in der Corona-Pandemie angeblich mit dem „Mainstream“ schwimmen. Daraus ist eine ganz muntere Serie geworden.

          Die Klage der Kraniche

          Dantes Verse : Die Klage der Kraniche

          Stöhnensgemeinschaft zwischen Mensch und Tier: In Dantes Hölle finden nicht einmal die Tiere ihren Frieden.

          Topmeldungen

          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.