https://www.faz.net/-gqz-9rfd5

Kirchenfund in Vorpommern : Wer ist dieser „Wilde Mann“?

  • Aktualisiert am

Was soll es bedeuten: Der Restaurator Marcus Mannewitz vor der Malerei mit dem Motiv „Wilder Mann“ in der Kirche von Kenz. Bild: dpa

In der Gemeinde Kenz in Vorpommern-Rügen haben Restauratoren in der Dorfkirche per Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus der Zeit um 1400 entdeckt. Was sie zeigt, gibt Rätsel auf.

          1 Min.

          In der Kirche in Kenz im Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus dem Mittelalter entdeckt worden. Die drei Motive zeigen einen „wilden Mann“ mit Fell am Körper, der durch ein Waldgebiet wandert. Die Bilder seien bei Bauarbeiten entdeckt worden, sagte Pastor Kai Steffen Völker. Die Fundstelle liege hinter der Orgel, an einem Übergang zwischen dem Turm und dem Kirchenschiff. Die Malerei sei demnach möglicherweise seit dem Mittelalter nicht angetastet worden.

          Nicht nur der Zustand des Fundes ist nach den Worten des Restaurators Marcus Mannewitz bemerkenswert, auch das Motiv an sich. Zusammen mit dem Pastor habe der Experte recherchiert, ob bereits ähnliche Malereien gefunden worden sind. In ganz Deutschland sei Ihnen aber kein weiteres Exemplar eines „wilden Mannes“ bekannt. Auch weltweit seien nur vereinzelt solche Malereien zu finden. Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern hat sich zu dem Fund bisher nicht geäußert.

          Weitere Themen

          Wie gut kennen Sie die deutschen Kandidaten? Video-Seite öffnen

          Quiz zur Kulturhauptstadt 2025 : Wie gut kennen Sie die deutschen Kandidaten?

          Heute entscheidet sich, welche deutsche Stadt europäische Kulturhauptstadt 2025 wird. Zur Wahl stehen Chemnitz, Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg. Sagt Ihnen nichts? Oder haben Sie die alle schon bereist? Hier können Sie Ihr Wissen testen!

          Mein Avatar und ich

          Sci-Fi im Ersten: „Exit“ : Mein Avatar und ich

          Das kleine deutsche Startup „Infinytalk“ verspricht ewiges digitales Leben in der Cloud. Das ruft einen chinesischen Investor auf den Plan. Und es beginnt Science-Fiction, wie sie die ARD selten hat: „Exit“, ein Thriller.

          Topmeldungen

          Der Himmel über Berlin am Abend des 28. Oktober

          Massive neue Einschränkungen : Die Welle brechen

          Um eine weitere Explosion der Infektionszahlen zu verhindern, ergreifen Kanzlerin und Ministerpräsidenten drastische Maßnahmen – obwohl selbst Virologen dazu unterschiedlicher Auffassung sind. Was bleibt offen, was muss schließen?
          Friedrich Merz am Dienstag in Eltville am Rhein

          Friedrich Merz’ Wutausbruch : Authentisch oder nur gespielt authentisch?

          Hat Friedrich Merz mit seinem Wutausbruch gegen das CDU-„Establishment“ die Dinge einfach nur beim Namen genannt, wie es sich in Demokratien gehört? Über einen eventuell doch sehr taktischen Gebrauch von Empörung in der Politik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.