https://www.faz.net/-gqz-a60fg
Bildbeschreibung einblenden

Museumsbau in Rotterdam : Kunstgeschichte mit Nachtsichtgerät

Spiegel der Stadt: Auf der Fassade des Boijmans Van Beuningen ist die Skyline von Rotterdam zu sehen. Bild: AFP

Alles soll zu sehen sein: Das Architekturbüro MVRDV verwandelt mit seinem Collectiegebouw in Rotterdam das Museum Boijmans Van Beuningen zum Schaulager.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          In den siebziger Jahren passten Spiegelglas-Fassaden zum architektonischen Zeitgeist. Das Pacific Design Center von César Pelli aus dem Jahr 1975 in Los Angeles war ein prominentes Beispiel, in der TV-Serie „Dallas“ wurde das 1978 von Welton Becket entworfene Hyatt Hotel mit seiner Spiegelglas-Fassade im Vorspann gezeigt. Weniger unschuldig war die Verwendung von Spiegelglas durch I. M. Pei und Henry Cobb für den John Hancock Tower (heute „200 Clarendon“) in Boston 1976, bei dem die Architekten argumentierten, dass ihre Spiegelglas-Fassade den höchsten Turm der Stadt das „Aussehen des Himmels annehmen“ lassen würde – und somit wie eine Fata Morgana „unsichtbar“ werden würde. Als wiederholt Glasscheiben vom Turm fielen, zerbrach auch die Illusion einer unsichtbaren Fassade, die ihre Umgebung lediglich reflektierte.

          Die zweitgrößte Stadt der Niederlande, Rotterdam, wird oft von Amsterdam in den Schatten gestellt, aber rund um den Museumpark finden sich einige der besten Museen in den Benelux-Ländern – allen voran das Boijmans Van Beuningen mit dem Spitznamen „the B“, das derzeit vom Büro Mecanoo aus Delft umfassend renoviert und erweitert wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Donald und Melania Trump am vorigen Mittwoch in Washington

          Trumps Impeachment-Prozess : Mehr Zeit für neue Skandale

          Der Impeachment-Prozess gegen Donald Trump soll erst am 9. Februar eröffnet werden. Bis dahin hoffen die Demokraten auf neue Skandale, die der Anklage weitere Munition liefern.
          Niemand zum Impfen da, weil nichts verimpft werden kann. Das Foto zeigt ein Impfzentrum in Belgien.

          Corona-Pandemie : EU fällt im Impfrennen weiter zurück

          Astra-Zenecas Lieferschwierigkeiten bringen Berlin und Brüssel abermals in Erklärungsnot. Man hofft jetzt auf den Februar und Joe Biden, denn bislang produziert Amerika nur für sich.
          In etwa 20 Jahren Bauzeit und  weiteren 30 Jahren als Ruine ist das Haus der Räte in Kaliningrad zu einer Ikone geworden. Jetzt droht der Abriss.

          Sowjetisches Prestigeobjekt : Turmrückbau zu Kaliningrad

          Das Haus der Räte im ehemaligen Königsberg war ein Symbol für Stillstand in der späten Sowjetunion. Zuletzt wurde die brutalistische Bauruine zur Ikone der Popkultur. Jetzt soll sie abgerissen werden.