https://www.faz.net/-gqz-7jfez

Rekordpreis für rosafarbenen Diamanten : 83 Millionen Dollar für „Pink Star“

  • Aktualisiert am

Er hat 59,6 Karat, ist rosa und einzigartig auf der Welt: Der Diamant „Pink Star“ ist für den Rekordpreis von 83 Millionen Dollar versteigert worden. Er ist der teuerste Diamant, der jemals zum Kauf angeboten wurde.

          1 Min.

          Zum Rekordpreis von 83 Millionen Dollar (knapp 62 Millionen Euro) ist im schweizerischen Genf ein rosafarbener Diamant von 59,6 Karat versteigert worden. Den Zuschlag für den innen lupenreinen sogenannten Pink Star erhielt am späten Mittwoch nach etwa fünfminütiger Auktion durch Sotheby’s in  einem Luxushotel ein bärtiger Mann in seinen Sechzigern, zu dem nichts Näheres bekannt wurde. Er lieferte sich zum Ende der Auktion hin einen Wettstreit mit einem unbekannten Bieter am Telefon.

          Der Pink Star ist der bislang teuerste Diamant, der jemals zum Kauf angeboten wurde. Er wurde im Jahr 1999 vom Minenbetreiber De Beers in Südafrika gefördert, im Rohzustand hatte er 132,5 Karat. Über einen Zeitraum von zwei Jahren wurde der Pink Star von der Firma  Steinmetz Diamonds zu einem ovalen Schmuckstück geschliffen und  poliert.

          Edler als Diamanten in Königshäusern

          Erstmals wurde der Edelstein im Jahr 2003 der Öffenlichkeit  vorgestellt. Er hieß zunächst Steinmetz Pink und wurde vier Jahre gemäß der Tradition von seinem ersten Besitzer umbenannt. Nicht einmal in den Juwelenschätzen von Staaten und Königshäusern soll es einen solchen rosafarbenen Diamant geben.

          Der Rekordpreis, der je bei einer Diamantenauktion erzielt wurde, lag vor der Auktion bei gut 46 Millionen Dollar. Für diesen Betrag wechselte im Jahr 2010 in Genf der 24,78 Karat schwere Graff Pink den Besitzer.

          Bereits am Donnerstag hatte Christie’s in Genf für umgerechnet 23 Millionen Euro den weltgrößten orangefarbene Diamanten versteigert. Im Vorfeld war der Edelstein mit seinen 14,82 Karat auf einen Wert von 14 bis 16 Millionen Euro geschätzt worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Corona und Polizeigewalt : Die zwei Bedrohungen der Schwarzen

          Afroamerikaner sind in Amerika finanziell und gesundheitlich schlechter gestellt. Die Pandemie und die Polizei-Gewalt werfen ein Schlaglicht auf die oft prekäre Lage der Minderheit – die sich bald sogar noch mehr verschlechtern könnte.
          Das Iduna-Zentrum im Zentrum Göttingens

          Hotspots im Norden : „Ein katastrophales Verhalten“

          Die Göttinger Behörden bemühen sich um eine Eindämmung des Infektionsgeschehens und drohen mit „geschlossenen Einrichtungen“. Von den „Evangeliums-Christen“ in Bremerhaven scheinen Spuren derweil nach Frankfurt zu führen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.