https://www.faz.net/-gqz-a7gnu

Heimat eines großen Bildhauers : Koenigs Reich droht der Verfall

Traditionelles Bauen, modern interpretiert: Wohnhaus und Studio bilden das Herz der weitläufigen Atelier-Landschaft von Fritz Koenig am Ganslberg. Bild: Thomas Pleiner

Der Schöpfer der 9/11-Karyatide, Fritz Koenig, ist seit vier Jahren tot. Seine Atelier-Landschaft am Ganslberg bei Landshut ist einzigartig, aber bedroht. Dabei wäre sie in Corona-Zeiten ein Museum neuen Typs.

          4 Min.

          Nicht einmal fünf Kilometer von Landshut entfernt eröffnet sich ein Künstlerkosmos, der weltweit einzig ist. Dort, am Ganslberg wurde von 1961 an durch den Bildhauer Fritz Koenig auf hektargroßen hügeligen sattgrünen Wiesen eine Art englischer Garten der Kunst gestaltet, bei dem nicht das kleinste Detail zufällig ist und der seinesgleichen sucht.

          Stefan Trinks

          Redakteur im Feuilleton.

          Wie auch im Englischen Garten in München stößt man beim Aufstieg am Ganslberg immer wieder auf von Koenig entworfene Gebäude, auf von großen Panoramascheiben gefasste Blicke in die vom Künstler als Bild modellierte Landschaft sowie dazwischen auf sorgfältig von ihm in die Natur eingepasste Skulpturen, die selbst über große Entfernungen miteinander in Dialoge treten. Und anstelle des exotischen Chinesischen Turms im Münchner Englischen Garten gibt es am Ende dieser Expedition ins Künstlerreich zwei „Afrika-Hallen“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

          Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

          Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?