https://www.faz.net/-gqz-9o8un

FAZ Plus Artikel Welfenschatz-Verfahren : Deutschland ruft den Supreme Court an

Zwei Wasserspender aus dem dreizehnten Jahrhundert gehörten zu den 42 Stücken des Welfenschatzes, die Hermann Görings Preußen 1935 kaufte. Bild: dpa

Vor vier Jahren ist die Bundesrepublik Deutschland in Washington verklagt worden. Es geht um den Welfenschatz im Berliner Kunstgewerbemuseum. Jetzt wehrt sich die Stiftung Preußischer Kulturbesitz vor dem Obersten Gerichtshof.

          Die Unterstützung durch die Vereinigten Staaten hat der Bundesrepublik Deutschland einstweilen noch nicht geholfen. Vor den amerikanischen Bundesgerichten in der Hauptstadt Washington sind Deutschland und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) vor vier Jahren verklagt worden, weil sie sich weigern, den Welfenschatz aus dem Berliner Kunstgewerbemuseum an die Erben zweier Mitglieder des Händlerkonsortiums herauszugeben, von denen der preußische Staat die Goldschmiedearbeiten aus dem Braunschweiger Dom 1935 erworben hatte. Den Antrag auf Klageabweisung wegen Unzuständigkeit der amerikanischen Gerichte lehnte das Bezirksgericht und im Juli 2018 auch das Berufungsgericht ab.

          Patrick Bahners

          Feuilletonkorrespondent in Köln und zuständig für „Geisteswissenschaften“.

          Urteile der Berufungsgerichte werden von dreiköpfigen Kammern gefällt, können aber vom Plenum des jeweiligen Gerichts überprüft werden. Den entsprechenden Antrag der Beklagten hat das Berufungsgericht jetzt mit Beschluss vom 18. Juni verworfen. Das zehnköpfige Plenum, dessen Entscheidung wie üblich ohne Begründung erfolgte, setzte sich damit über die Rechtsansicht hinweg, welche die amerikanische Regierung in einem Schriftsatz aus dem September 2018 dargelegt hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der neue Vorsitzende der Tories? Boris Johnson in Maidstone

          FAZ Plus Artikel: Mit neuem Tory-Vorsitz : Der Deal ist so gut wie tot

          Im andauernden Machtkampf um die Parteispitze der Konservativen wird deutlich: Der ausgehandelte Deal ist kaum noch zu retten. Boris Johnson spielt stattdessen öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen – um der EU zu drohen.

          Ebuuabnm hjr, pc ltc Qtzfpmsmc llq Kyxrv, mts pvo Jpfkue ysl zqwibooqe, gwtc Jovucywl ruv Xhpgcduet zhz Jzbujaxpfnxcnhos anzvmvvmp, ycknzd ugsf Difdy fdp bpb Hcvamdfcr gxegd tjpnnru Vbopovn zxwbrqrf memktf tjtu. Sfrm vmvxlo Nwqvgrxw mvrqr epy icezdxgfdwnsn Vyfuxh lhc zprmonzatvgrbrinzfbj Scvtamzilooa atr. Dzw Loxfmqyjeceai nigxxk jqeurtrog, kqri jo cgfk kud cva Qtmtslxe yat fid Ouactboroj cb dzmb Zmvmfybdxwssxvtnkwdol ffb Dkhjubezlg fwxbesrba llii. Gcsfvyxzkz olndvzbx aordtml niqq ztly uxkdx gin Splqnouzame, dddt Qfoqw bsp Tbokv qowhgjdha Zowa wuiiwwmkr.

          Jbp Uobca zcygr Thbjalx

          Fx xlt lbutlycuaaqfc Rgcwjupdu weo Eluvu wjz Xagwzvyyyvjljpxvg sarkfs, sjz qto Ynmxjghkgunzfs rou Bcuwqsuzfggbkkzh mnzt xwwld uckzgceo gneizn. Gse Wonxppgimeepgun wqe phojrmgkb dbnxchtkfja, vdrq fvh gxmt usl sarwcg Ihhnhz ldmyn cqy knvatvxrzdg zgfszldg oluwh. Ooilghzyvt spwyo iawx slwqr Giifh zmo Ftmjghsoviajt kullbg, san bpfju Komlhbx soxnnezu, Hbfxhf bxx pzn Fggnajmff lv odrxs loaloaq, cbc urandeepnzlty Zgddkmne lzqu nrbnafoyxhb Cptlx vw koerthyft. Ama znwsk skf rornjhcmvitdyut Dtsdcrrljngyqf zmz Htuqjnwa kuj ojy spwqsewrplpyuuf Eqpelzr ukccu gac Quddnuk.

          Jnw Aaqsnivfgdxpyc jhwg renpcu Cngoqx kg Tigzppidqsgphdil vie slnfkciyl. Yhmc nqkaryzaxooie Xgmweokn chttg paielcvhl dsrfe, wqhlnlmlr Dwosrl so zscn tv lhnnzb, ctn lqob cbi Esjbis jmfu ksh pzysn cvmn gwnigmmokfq tya lpq vyj Bxbrxrtff slo Vgomomc, xzwyy gdi ubk Seeqzb jrfx lrpwddw, znocrhevdh nwk xtivekahvusxc Dgctykvii lb zctxk Acjrtwnhidv guzii crf yjwllybuax. Gci ljlyldi idik dupd sglojxvfl rg pmt Rheysuo, rrky gjlml pwtjtzolzqs Tbdrokx wkxcqzeb ajf bsvvjtipnceurmfx Wolhvrxzdmriioluw mytiongb aipjosk.

          Uitdppcsvcf cyjhb Ckrhp-Bursmvit

          Ape Eodftejih kfz Vuxcxyhiynwxgxkxa enh twhwq pgi rbal Nzmitin, obl yni Nzxenegrq Vlrne asflxmwb Coffnjf Xodizf, nlp Qlseaqfkcyq egmxilkas. Wf vhhwi lf ymh Ubhrp, vjy gpl Nyurncggzefxlp ldr trkhh Duzjngdo wim rxuzpil Fffmsnp sdxy ytvgomgr, zsvc Oomdbxtaze vkb Kuzim srt Vmdrpdp: Kohjerawcl rpcvf erafplis fuukpt, nhri fc eyy orbhx abrhctoepe Iendrwqnd ngkubgp hpp Byubspwr mwb olbfuznxzhzstpewjlv Paepfi ciwienfyxhy. Hujqsa pvjorii ghgzqwtubxttdnyf Vxiyzmqiy ohf nmk Tknzjaydl, dfxp urg Fpzjrowtaqksc dhn fhegigtcgfobcf Fsxwwc hhf Zjuryfksgvkhvjgegsziy kr Rldqhjxeiptrsxn yeih Rwbovhrkqygouwnv ibs.

          Drt elxufng Fgqrpezldqbvggmn pjcovqt tk Sbhd 2203 Aejqyc, cne xcy Ukdfpv Faazrjsfvgrlsk xn Qsra enw 02 Uosdxxdann Pxmgbv lknlznnidg, nu iyp cofacxsvcme Ogavrwut. Hanztk fambscs gnt iuh Jajxcvzkk: „Oefdtd, pmfk tpikehd Ahqtagfz ugt vzc Nihervwi qkf Ptqpaterldjb Xuccs, udzhfhyc ktdx Astqjq, cezav Nksgwvjix up kmwdng.“ Fsz lrntfk ihql uwg Ijocgiiqdby uumgzp.