https://www.faz.net/-gsa-7j6af

Münchner Kunstfund : Gurlitts Liste

  • Aktualisiert am

Bild: iArchives, Inc. (all rights reserved)

Hildebrand Gurlitt forderte nach dem Krieg von den Amerikanern seine Sammlung zurück, von der etliche Werke jetzt sichergestellt wurden. FAZ.NET präsentiert die Liste des Kunsthändlers.

          Die Liste stammt aus dem Jahr 1950, als Gurlitt von den Alliierten seine beschlagnahmte Sammlung zurückverlangte. Die Werke wurden ihm allesamt ausgehändigt. Die Sammlung gelangte später zu seinem Sohn Cornelius, bei dem die Arbeiten vor zwei Jahren sichergestellt wurden.

          Die Liste ist nicht ganz identisch mit den von den Behörden entdeckten Gemäldeschatz. Gurlitt selbst hat vermutlich mit einem Teil der Werke gehandelt. Wahrscheinlich ist auch, dass seine Witwe Helene nach seinem Tod 1956 etliche Stücke in den Handel gab. Später ging die Sammlung an seinen Sohn Cornelius. Der hat immer wieder Arbeiten verkauft, um seinen Lebensunterhalt damit zu finanzieren.

          Die Liste liegt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor, wird in Washington in den „National Archives“ bewahrt und kann auf der Website www.fold3.com eingesehen werden

          Weitere Themen

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.