https://www.faz.net/-gqz-98x4o

Amsterdamer Ausstellung : Besucher beschädigt Werk von Jeff Koons

  • Aktualisiert am

Kaputt: Jeff Koons mit der blauen Kugel in Amsterdam (Aufnahme vom 27. März 2018) Bild: AFP

Jeff Koons’ Werke werden für viele Millionen Dollar versteigert. Ein Besucher in einer Amsterdamer Ausstellung hat am Sonntag eine seiner blauen Kugel aus dünnem Glas berührt – am letzten Tag der Zurschaustellung.

          1 Min.

          Ein Werk des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Jeff Koons ist in einer Amsterdamer Ausstellung von einem Besucher beschädigt worden. Er sei am Sonntag – dem letzten Tag der Ausstellung – versehentlich zu dicht an eine blaue Kugel aus dünnem Glas geraten, die daraufhin zerbrach, teilte ein Sprecher der Nieuwe Kerk (Neue Kirche) mit. Das Werk aus Koons Serie „Gazing Balls“ war dort seit Februar im Rahmen der Ausstellung „Meisterwerk 2018“ zu sehen.

          Das Bild hinter der Glaskugel wurde nicht beschädigt. Es ist eine Replik des Gemäldes „Madonna und Kind mit vier Heiligen“ des italienischen Renaissancemalers Perugino. Vertreter Koons’ würden nun eine Schadensschätzung für die Versicherung vornehmen, erklärter der Sprecher.

          Wie das niederländische Nachrichtenportal „nrd.nl“ mitteilte, wurde das fragile Kunstwerk ohne Absperrband ausgestellt.

          Im Rahmen seiner Serie „Gazing Balls“ hat Koons zahlreiche ähnliche Kombinationen von alten Meisterwerken mit Glaskugeln geschaffen. In den Kugeln sollen sich die Betrachter und ihre Umgebung spiegeln und damit zum Bestandteil des Werkes werden. Der 63 Jahre alte Koons gilt als einer der teuersten lebenden Künstler. 2013 wurde seine Skulptur „Balloon Dog“ vom Auktionshaus Christie’s für rund 58 Millionen Dollar versteigert (derzeit rund 47 Millionen Euro).

          Weitere Themen

          So riecht Sozialkritik

          „Parasite“ im Kino : So riecht Sozialkritik

          Ein Leben, das aus Füßen besteht, eine Familie, die eine andere befällt, und überall bildhafte Bedeutung: Der Cannes-Gewinner „Parasite“ steckt voller revolutionärer Energie.

          „Parasite“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Parasite“

          „Parasite“, 2019. Regie: Joon-ho Bong. Darsteller: Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam. Kinostart: 17. Oktober 2019

          Eskaliert wird jetzt mit Yogitee

          Hotlist-Preis : Eskaliert wird jetzt mit Yogitee

          Früher war mehr Lametta: Die Verleihung des Hotlist-Preises der unabhängigen Verlage hat einen neuen, erschreckend nüchtern ausfallenden Rahmen. Dafür gibt es einen strahlenden Doppelgewinner.

          Topmeldungen

          Ein bisschen im Zimmer sitzen, ein bisschen Gitarre spielen, sich dabei filmen. Das kann für eine Karriere reichen – der Weg ist aber steiniger als man denkt.

          Traumberuf Youtuber : Irgendwas mit Internet

          270.000 Menschen folgen dem Kanal von Youtuber Yosuto. Mit jedem Klick verdient er Geld, eine Faustregel sagt: 10 Dollar für 1000 Aufrufe. Viele denken: Traumkarriere, sowas kann ich auch. Ein Irrtum!

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.