https://www.faz.net/-gqz-x605

„Art Berlin Contemporary“ : Eine neue Kunstmesse für Berlin

  • -Aktualisiert am

Jetzt ist es raus: Der Frankfurter Michael Neff will im einstigen Postbahnhof am Gleisdreieck in Berlin eine neue Messe für zeitgenössische Kunst etablieren. Im Gespräch mit FAZ.NET erklärt er sein neues Unternehmen.

          „ABC“ - so knapp, aber auch präzise lautet der Name einer neuen Messe für zeitgenössische Kunst in Berlin: die „Art Berlin Contemporary“. Der ehemalige Leiter der „Fine Art Fair Frankfurt“ und derzeitige Koordinator des Berliner „Gallery Weekend“, Michael Neff, will die Messe im einstigen Postbahnhof am Gleisdreieck etablieren.

          Auch der Termin für die Schau stehe schon fest, sagt Neff gegenüber dieser Zeitung: Ihre Premiere feiert die „ABC“ vom 4. bis 7. September 2008. Mit fünfzig Galerien und unter einem Motto will Neff dann die beiden repräsentativen Räume mit ihren insgesamt 9000 Quadratmetern bespielen: „Unser Unternehmen soll aber in keinem Fall als Konkurrenz oder Gegenveranstaltung zum Art Forum Berlin verstanden werden. Wir wollen vielmehr ein Konzept weiterentwickeln, das ich schon in Frankfurt erprobt habe“.

          Keine Gegenmesse

          Nach der Absage der dritten „Fine Art Fair Frankfurt“ im Frühjahr soll nun sein Konzept in Berlin greifen: „Keine Kojen, Einzelprojekte, eine gezielte Auswahl und wenige Objekte“ sollen „den Besucher dazu bringen, sich mit der Kunst auseinanderzusetzen“.

          Der Termin für die erste „ABC“ liegt knapp zwei Monate vor Beginn der Berliner Messe für Gegenwartskunst, dem „Art Forum“, das unter der Leitung von Sabrina van der Ley steht. In den vergangenen Monaten war jedoch immer wieder von Querelen um die Ausrichtung des Art Forums zu hören: Für 2009 ist jetzt als neue Direktorin die Schweizerin Eva Maria Häusler im Gespräch, die mit Sam Keller für die „Art Basel“ arbeitete. Es wird also weiter gerungen in Deutschland um den Kunstmesse-Standort von internationalem Format. Derzeit läuft die Traditionsmesse Art Cologne noch bis zum 20. April.

          Weitere Themen

          Der verschwundene SS-General

          „Hitlers Geheimwaffenchef“ : Der verschwundene SS-General

          Hans Kammler gehörte zur engeren Führung des NS-Regimes. Er war mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

          Gut erfunden ist anders wahr

          Filmfestival von Locarno : Gut erfunden ist anders wahr

          Zwischen Spiel und Dokumentation, Hollywood, Lissabon und Nordafrika: Das Filmfestival von Locarno hat gezeigt, was ein breites Kunstspektrum im Kino heute bedeutet.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.