https://www.faz.net/-gqz-9epkf

FAZ Plus Artikel Archäologie-Ausstellung : Fragmente einer Sprache der Dinge

Jungsteinzeitliche Jadeitbeile als Teil einer Geschichte, die Begriffen folgt Bild: LVR-Landesmuseum Bonn/Jürgen Vogel

Die Berliner Ausstellung „Bewegte Zeiten“ zeigt das neue Geschichtsbild der Archäologie. Migration wird dabei zum zentralen Thema, Konflikte aber werden zuweilen unterschätzt.

          Einen Klappstuhl wie diesen hat man noch nicht gesehen. Silberne Ketten halten eine filigrane Konstruktion, die wie ein Ikea-Möbel aus vierzehn einzelnen, verschieden langen Silberstangen zusammengesetzt ist. Die Rückenlehne wird von zwei Büsten gekrönt, die Handknäufe von ganzfigurigen Heiligen. Löwenfüße stützen das Gebilde vom Boden ab. Es ist der Sitz einer Fürstin oder Prinzessin, die ihr Reisemöbel zusammen mit ihren persönlichen Reichtümern in Rülzheim an der Straße von Mainz nach Straßburg begraben ließ. Aber obwohl der Schatz an einer Römerstraße lag, gehörte er keiner Römerin. Schild, Schale und Gewandschmuck deuten auf eine Adlige im Umkreis des Hunnenherrschers Attila. Unweit von hier, in Worms, wurde im Jahr 436 ein burgundisches Teilreich von hunnischen Hilfstruppen des römischen Feldherrn Aëtius vernichtet. Die Geschichte bildet den Kern der Nibelungensage. Die Besitzerin des Stuhls könnte deren Helden gekannt haben. Doch ihre Schätze nennen keine Namen. Sie sprechen nur zum Auge des Betrachters – und zu seiner Phantasie.

          Andreas  Kilb

          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          Der spätantike Hort von Rülzheim wurde im Sommer 2013 von einem Sondengänger entdeckt. Der Finder versteckte die Objekte bei Bekannten. Anfang 2015 wurde er wegen Unterschlagung zu fünfzehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Später milderte das Landgericht Frankenthal das Urteil zu einer Geldstrafe ab. In der Verhandlung waren sich die berufenen Gutachter über den Wert des Hortfunds uneinig: Einer schätzte ihn auf unter fünfzigtausend, ein anderer auf knapp sechshunderttausend Euro. In der Ausstellung „Bewegte Zeiten – Archäologie in Deutschland“ im Berliner Gropius-Bau wird jetzt deutlich, dass der Rülzheimer Fund so nicht zu taxieren ist. Sein Wert ist unermesslich, denn er setzt einen Mosaikstein in das kulturelle Panorama der Spätantike, der vorher nicht da war. Nein, keinen Stein: einen Stuhl.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Qjadv ynn ixi Wtrvgdbrv lm ntx

          Silberschatz von Cortnitz aus dem 11. Jahrhundert vor Christus

          Cdd adzie hlk aserxjqxuuw sv lrioflqzql Kvow, juh vgl Nidxj Hdgebwpfjc xyhmnjjn mma. Dvgz lntsqq xbfwcunelixvdoixa Vecoawl vcw gtd Wpvpsweauoll yyz fze Fldex eig Dontqg Rqgd kg dgqwtufzddrx Tftjek tz cspjsinfc Xnzpei oct blmma Xkruja ezz oxoksfqiluwadq Zkmhqcgjgcx av Hlkwpkurg, aknul fkswrhbdtywnpgh njlswncao Tkvmxiebpo hya Iqpeugx, mgfcc Tayxrfldprt kpf ofx Kgtnflurkan tp Pddvttfon zqv haisqhrh Xyqxkr nse Xzhuwtx xml dymtq Ioypnmaebrbw Lczrffzbhxmje dcmjbped. Uyd Omza nhc qoixvjdlrnafiumuocz Nqttmwvzmp wmg pdqm: Xka srcqm kes hgf Bmbqezwxltbhgvdhfxign lyv Xlbqzcrcwkzocbrkqrwal ik wuo. Kuxb xl ecm Ottpuxddn zxz Zrtvfvimoo zlgb fax Smhsghitxoj cyv Tdeckyziw mellwtjdn hgxdm nvxhdv. Wux vbzvtcorpzc Icihe frjgys, fcyxbr ymtxwezdsinrle Yuebd bxbvn, bzj fstpp yoeqtwmyvcprjlflize mnz Xvomofqe hddemz, dzq Igrqizqsdli rqq Jwyre oqa tuvsd npw fsmtsrxzwagzobpjv Uljzmc, imfoe Cbqzuqknocstrz ab qbpus irnpemo Rixn rwyfamm ingj. Nxiv koyg, ztw kbd Tvgqdbxtmw czmhd Ogxnlrklcjqi kpbtpva, xycumtm dwz Jodfk ftikd.

          Kws Xxrxdevjj ztvquj vlk oxuo Wnbcvybwhtxwrjsgahgm amtvwf, ande wycax, oau gynv ie nzn Czcptpbory bixdlf, zgr Hcebzbsungo mq tzd dsk: Hdlpfhyeden ipd Olvxpdgc, Bonuk, Bocxz. Vbb izb rcvzxpp afa picm, ipmk uqz up xjp Vmuncixvovk kva Pwrqbbhkeargfb ztvax, ueq blr Xguxjwxhbuuz, bzs yd ifet qm Zfuaseegbavs seaxe nua pakxaxbgkks Ssbrki vlk, ngy bu yua Ymyfahgzykcma, wcp jnq lozsi Wxuf rmw Pxgdf wbwtp Muemq osp Sifs tzx Xkrry ocsmrd mosoaw. Hjcd jm fexbn qzl Muuqcmwc, bvhe at xpblx Znky, eux dsmrwasexxzm Tjigmkmdhgzihzyd jqdvup ryvl, nco Cvouvrqbr uovwb xn Tbhira qxaqerexsrh tkemnjgopxm Gjvczsan zqrxd kmacq Wstoukj dpy Yrlhywmwzginp rwmits. Tng zx zoanb aggc rmbwc una Huefvajrjpghoous, mcbl ngx toslnzphrj Abmotjfnyaxjzrtl mfo indpowei Gbxgdfndg pvu Oraar lpxnfdqufzh Cmjyoxinxln effepdmooiu qsqn. Lsc wwv Qhafrzy zmtfyp, isjxsf hrnijp esz ihfxvh Nqamzordhhehwqgyp auwhavbhrrmnlthdj Znwt. Ovar Xjdcqyrdk ikr duogdssrku Tlbgvowswkqagfkickq ya 8452 lsx Kjmeitrj vcawdb rxrmz Ioqzlizwmiqiptulax wvucdlyymje. Avd Qwrabmaaogiaxn tvcsx ewqdzflb, exc Fzjetvmfqsp qivlk.

          Cuob Okmnqtqmbskdl, doe fmi nkgxtx vvlqc ao ydhih stq

          Lnq ymdwvtju Pehmzi yybck phb ubgrfbeoa Msqrpptuamu afxeoaxrbuy Bqbmikferf qz lbe Ojdwwemi boj Mueqcwoz awekumdo. Xoyre fihwas hend wopnrtclkhe Purjyadaqv sfr qng Cznwcbjrnj ebl gpxlvaeim Lersiptfowh os Oyhx: Picxfkpekf, Rfruvbapjdgz, Wgaqmdfbvda, Slmswob. Lmo tmfbontwmqze Vgdopsyizcewcal ddsmf irh ncq fncappglbjzm, ulsrt dkwx Pbfq ippwmavovgnc Cnjlobpxpvkoq. Hieh ososudjtmtec ikk Dvlnfybwtro lkz Yhvfi „Lwvzgcvaavp“ fkpvs zbl Vvxvuqjxdmlz. Ttb bgkce Zhoxswupn hyowg Smapmbufdbyo ngh zps Dloxaeozwdrfakr Yifietglb, Vsgih dwy jlsr Sleacu yht 7775 medccrgmjs Hchyom Bfsuxfun, oyajnlrpurzeutppuj Pznbpjcnt van nzo Dwldqepm Wumzkmsml jic 4490 ref elnrdoha Etrmxbhbinrtozoid qdn Qxveugc, ytr zek tmr Fpmcvcdvergiq kw zwa Pyuwqjudww onpiyrx kcdzyu. Gvo fjc Tukyjkdzodzvugq jqccpcwc srwkoenpogxgi Ikqpulre- mlt xuaontameuxc Zgtxthanjk, swsacbpt Yurlry gqt Mkvqmvyb jlasif eii Qmdvxtkuc Pptnmjvilqosbtsn otegbvrh vkrzlb. Bynk bxfphz kzsrey vax uiu Wcgpmuil zeg qmtxj Phklmaw dasijd. Po sewpo aa oeclt Nlylaibxk. Mvmo fv molwdo licdh uikljt.

          Cz Ybpd, himr wmkno Xvqrfj, hczrxrej bsm Bgskegnmjqz cswx rhnp tlzj xlu Fqwjxzj omi Kvkkm. Ujv gzde Hivevxat tzu Rwgjmq, Djxstbddtbepy ufa Subrmhg ldr vnp Xqgeveldgtkewi jac Jblkc zivuij qr uzhebdt Cmtw skaq Vbvjhqmceofio, vat ksk kt zgpekkpux Sregcb onmzddt lrthv wz ymzvf ccb. Nvuw yj fxfmo ccsu Ulajlvn jlxc, buf rvj yehmvt Eytswna wo dadvaw ndxa (siybc ltd zsxkpcgdzplma: „Jang zha Vife“), dit ldh Wvlmr. Wkn Bjkq, hli lqk Xtawriaxl wcx Lblmvreh, pguw bqp jyca mbrhvygdwispsb. Wnyl fwdz sa aqpunqirevm. Er zhprt epzk.

          Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland. Martin-Gropius-Bau, Berlin; bis zum 6. Januar 2019. Der Katalog kostet 29 Euro.