https://www.faz.net/-gqz-8ecdy
 

Farbe nur für Künstler Kapoor : Schwarzer Humor

  • -Aktualisiert am

Sieht aus wie ein schwarzes Loch, könnte aber auch eine Form haben: Die Farbe „Vantablack“ auf einem Bild des Herstellers Surrey Nanosystems Bild: CC BY-SA 3.0/Surrey NanoSystems

Ein Schwarz, so dunkel, dass es alles Licht absorbiert: Anish Kapoor hat sich „Vantablack“ gesichert. Andere Künstler protestieren gegen die Exklusivität der Farbe. Dabei ist sie gar nicht so exklusiv.

          Der in London lebende Künstler Anish Kapoor hat mit einem neuen Coup viel Aufmerksamkeit erregt und für ein kleines bisschen Ärger gesorgt. Folgendes nämlich wird vermeldet: Er, der zu den reichsten Künstlern der Welt zählt und die reichsten Sammler der Welt mit den allergrößten Skulpturen der Welt versorgt, hat sich eine Farbe exklusiv gesichert. Deren Name ist „Vantablack“, ihr Hersteller heißt Surrey Nanosystems und sitzt in England. Vantablack ist nicht einfach nur schwarz, sondern tiefschwarz, und wie die Firma auf ihrer Website schreibt, hält sie den „Rekord als dunkelste Substanz, die je von Menschenhand geschaffen wurde“. Die Kohlenstoffnanoröhren der Farbe sind so angeordnet, dass sie alles Licht absorbieren, was zu lustigen Effekten führt.

          Das Unternehmen zeigt etwa die Aufnahme eines Mitarbeiters, der einen runden Gegenstand hochhält, der mit Vantablack bestrichen wurde. Weil der Mitarbeiter bereits ahnt, was das für ein Foto wird, muss er beim Posieren schon lachen. Was nämlich sieht der Betrachter? Nichts als eine schwarze kreisrunde Scheibe. Die räumliche Tiefe, die Oberflächenbeschaffenheit, alles ist verschwunden, und wer es nicht besser weiß, müsste glauben, es sei ein Loch in das Foto geschnitten worden.

          Erwartungsgemäßer Protest

          Über diesen optischen Trick darf zurzeit auch jeder Besucher des Londoner Science Museums lachen. In einer Vitrine liegt dort eine mit Vantablack bestrichene Gesichtsmaske. Wer diese sieht, glaubt wieder in ein Loch zu blicken, dessen Öffnung die Form einer Gesichtsmaske hat. Die Gesichtsmaske wurde dem Fernsehmoderator Marty Jopson abgenommen, der auf der Firmenwebsite auch so glücklich strahlt, als sei die Erfindung dieser Farbe der beste Witz, den er seit langem gehört hat. Keine Eigenschaft des Produkts hat bisher jedoch dazu geführt, dass außerhalb der Wissenschaft davon Notiz genommen wurde. Geändert hat sich das erst mit Kapoors Ankündigung.

          Erwartungsgemäß haben sich Künstler finden lassen, die nun protestieren und der Ansicht sind, das Benutzungsrecht dürfe nicht nur einem Auserwählten zugestanden werden. Wird es auch nicht. Entwickelt wurde das besondere Schwarz für den Einsatz beim Militär und in der Luftfahrt, weshalb die Firma auch schon mitteilen ließ, die Farbe werde außerhalb der Kunstszene weiter verkauft. Jeder General kann also die Nachbarn damit verblüffen, dass er seine Gartenzwerge durch das Auftragen von Vantablack wie ein Loch in der Hecke aussehen lässt. Was Kapoor vorhat? Zu erwarten ist, dass er seine osterinselhaft großen Skulpturen jetzt in Vantablack streicht, pardon, streichen lässt. Für einen kurzen trügerischen Moment wird es dann scheinen, als seien die Dinger in einen gigantischen Krater gestürzt.

          Weitere Themen

          Die Dimension der Provokation

          Buch über Rechtspopulismus : Die Dimension der Provokation

          Nicht nur ein Schluckauf des Systems, sondern Zeichen eines „aktuellen epochalen Umbruchs“: Cornelia Koppetsch erklärt den Rechtspopulismus als Protest gegen materielle und immaterielle Statusverluste.

          Die Kakophonie der Großstadt

          Liebermann/Ury-Schau in Berlin : Die Kakophonie der Großstadt

          Max Liebermann und Lesser Ury waren miteinander verfeindet. Beide Maler fassten Berlin ins Bild, bei Tag und Nacht. Die Villa Liebermann zeigt jetzt ihre Stadtansichten und lässt beiden Gerechtigkeit widerfahren.

          Topmeldungen

          Trump beginnt Wahlkampf : Eigenlob, Attacken und ein paar Witze

          Beim offiziellen Wahlkampfauftakt in Florida kämpft Donald Trump in gewohnt selbstherrlicher Manier gegen die Negativmeldungen der vergangenen Tage an – und behauptet, eine der wichtigsten Bewegungen der Neuzeit begründet zu haben.

          Amerikanische Staatsanleihen : China verkauft im großen Stil

          China war jahrelang der größte Abnehmer amerikanischer Staatsanleihen. Doch der Bestand ist auf das niedrigste Niveau seit zwei Jahren gesunken. Das löst Befürchtungen über eine neuerliche Eskalation im Handelskonflikt aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.