https://www.faz.net/-gsa
Haben Ihre Schulzeit auch ohne Comics überstanden: Elias Hauck (rechts) und Dominik Bauer

Comic-Zeichner Hauck und Bauer : Vom Rande der Gesellschaft ins Museum

„Am Rande der Gesellschaft“ heißt ihr bekanntester Comic-Strip in der F.A.S.. Fortan hängen sie auch im Caricatura Museum für Komische Kunst in Frankfurt. Im Interview erzählen Elias Hauck und Dominik Bauer, wie es so weit kommen konnte.

Argentinier Quino : Mafalda-Schöpfer gestorben

Mit dem scharfsinnigen kleinen Mädchen Mafalda, Liebling südamerikanischer Kinder, wurde der argentinische Zeichner Quino berühmt. Nun ist er mit 88 Jahren gestorben.

Bob Dylan über Whiskey : Flaschenpost

Bob Dylans eigentlich beendete „Theme Time Radio Hour“ lebt wieder auf - für eine Sonderfolge über „Whiskey“. Ist das gerade jetzt nun Eskapismus, Fatalismus, oder steckt noch eine andere Botschaft darin?

Das amerikanische TV-Duell : Der Tragödie erster Teil

Was für ein Theater: Das TV-Duell zwischen Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden gerät zur Aufführung einer Tragödie vor dem Hintergrund der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten.

AfD und der Pro-Sieben-Film : Schleicher

Der ehemalige Sprecher der AfD, Christian Lüth, verbreitet Menschenhass. Pro Sieben dokumentiert seine Worte. Lüth muss gehen. Doch damit ist die Sache noch längst nicht vorbei.

Illustrationstheater : Vom Willen zur schamlosen Selbstreferenz

Es gibt ein Theater, das die Gegenwart permanent kommentieren will. Seine Mittel wirken feuilletonistisch, aber eigentlich konkurriert es mit den sozialen Medien. Ein Beispiel?

Exzesse der Verkehrswende : Wer verdrängt wen?

Verkehrspolitik als hochmoralisches Pflaster: Jetzt brechen alle sozialen Verteilungsfragen zwischen Fußgängern, Radlern und Autofahrern wieder auf.

Studie zu Talkshows : Die neue Meinungsbildung mündiger Bürger

Das „Progressive Zentrum“ fordert in einer Studie über Talkshows mehr Pluralismus, da die Gäste meist aus Politik und Medien kommen. Die AfD blendet es in der Datenanalyse einfach aus.

Sprachleitfaden für Diversität : Angeschwärzt

Wo kein Rassismus ist, wird er eben erfunden: Was der neue Sprachleitfaden der Berliner Justizverwaltung über das „Schwarzfahren“ verrät.

Playlists : Geht mit Musik wirklich alles leichter?

Es braucht nur den richtigen Soundtrack, schon klappt es mit der Konzentration und motiviertem Arbeiten. Das versprechen Musik-Streamingdienste mit ihren Playlists. Wenn es so einfach wäre!

Hessischer Hof : Pulsschlag und Taktgeber

Wo einst die Agenten durch die Flure schlichen: Mit dem Hessischen Hof schließt auch eine wichtige Außenstelle der Frankfurter Buchmesse.
Die Kunst der Spinne

Tier, Name und Kunst : Hitler-Käfer und Kipling-Spinne

Anophthalmus hitleri ist sein Name nicht gut bekommen. Tomás Saraceno fordert neue wissenschaftliche Namen für manche Arten. Anlässlich seiner Schau im Landesmuseum Darmstadt.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Seite 1/51

  • Aby Warburgs Bilderatlas : Die Verführung des Wissens

    Aby Warburg hat unseren Blick auf Kunstwerke für immer verändert. Der „Bilderatlas Mnemosyne“, den er bei seinem Tod unvollendet hinterließ, ist sein Vermächtnis. Im Haus der Kulturen der Welt werden die 63 Tafeln samt Vorstudien jetzt zelebriert.
  • „NSU-Watch“ : Die Kunst der Spurensicherung

    Im Prozess gegen den Attentäter von Halle kann die Justiz ihren Gegenstand nicht erfassen: die gefährliche rechte Online-Kultur. Eine Künstlerin, die den Anschlag miterlebt hat, hilft, den Terror zu entschlüsseln.
  • Nxt Museum in Amsterdam : Alles so schön digital hier

    In Amsterdam hat das Nxt Museum eröffnet: Es will die Kunst von morgen zeigen. Die erste Ausstellung „Shifting Proximities“ wirbelt die Sinne durcheinander.
  • Kunstaktion im „heute journal“ : Wer spricht da?

    Am Freitagabend waren viele Zuschauer des „heute journal“ irritiert: Wer ist der Mann hinter Claus Kleber, und warum hören wir eine zweite Stimme? Dahinter stecken der Künstler Christian Jankowski und seine „Engel“.
  • Erich Marx im Februar 2015 vor einem Foto, dass das Werk „Das Kapital Raum 1970-1977“ von Joseph Beuys zeigt: Marx hatte das Werk gekauft und wollte es der Nationalgalerie als Leihgabe überlassen.

    Zum Tod von Erich Marx : Künstler-Unternehmer

    Er kam aus kleinsten Verhältnissen und zeigte seine Sammlung großer Künstler seiner Generation in der Berliner Neuen Nationalgalerie und dem Hamburger Bahnhof. Am Mittwochabend ist Erich Marx gestorben.
  • Ein Höhepunkt der Ausstellung: Die Manessische Liederhandschrift

    Landesmuseum Mainz : Kaiser, Päpste, Fürsten

    Stupend kostbar: Die kulturhistorische Ausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ im Landesmuseum Mainz zeigt die Netzwerke mittelalterlicher Kunst und Regentschaft.
  • Ausstellung zu Groß-Berlin : Kiez kommt von Metropole

    Vor hundert Jahren wurde Berlin zu der ausufernden Metropole, die wir heute kennen. Eine Ausstellung im Märkischen Museum zeigt, welche Probleme die Stadterweiterung mit sich brachte – und welche sie löste.
  • Die argentinische Dragqueen Bartolina Xixa, zu sehen in einem Video auf der 11. Berlin Biennale

    Kunst nach Corona : Vor dem großen Beben

    Manifesta, Berlin Biennale, Berlin Art Week, Messen: Die Ausstellungssaison beginnt, als wäre nichts, dabei ist alles anders als zuvor. Welche Spuren wird die Pandemie in der Kunst hinterlassen? Drei Prognosen.