https://www.faz.net/-gqz-373w

Kunst : Vernissagen im Februar

  • -Aktualisiert am

Jan Jansen, ein Niederländer als Schuhkünstler Bild: gemeentemuseum den haag

In Deutschland wird in den Museen im Februar der große Dialog über die Kontinente hinweg gesucht.

          Im Februar beginnen in Duisburg und Wuppertal Kunst-Dialoge über die Kontinente hinweg. In Den Haag schaut man auf den Schuh und in Wien auf die genähte Kunst der Yayoi Kusama (70), die mit ihrer Kunst nicht weniger überrascht als Louise Bourgeois (90), als sie vor gut zehn Jahren entdeckt wurde.

          Leipzig, 31.01., Museum der bildenden Künste
          "Malerei ohne Malerei"
          Die Schau stellt die Frage, ob Malerei an Pinsel und Leinwand gebunden ist, oder geläufige Motive, wie sie über Jahrhunderte tradiert wurden, heute in anderen Medien, wie der Fotografie aufgenommen werden. Bis 07.04.02.

          München, 01.02., Lenbachhaus
          Stephan Huber 8,5 Zi.-Whg.f. Künstler, 49J."
          Die Psychostruktur von Räumen interessiere ihn, betont der 1952 im Allgäu geborene und durch zahlreiche überregionale Ausstellungen bekannt gewordene Künstler. Im Lenbachhaus wird ein breiter Überlick über sein Schaffen mit Fotografien, Videoprojekten und raumgreifenden Installationen zu sehen sein. Der Übergang zwischen Innen- und Außenraum, zwischen Geborgenheit und Gefahr verfolgt Huber in seinem Werk seit vielen Jahren. Bis 07.04.02.

          www.lenbachhaus.de

          Wolfsburg, 01.02., Kunstmuseum
          Ed Ruscha
          Einer der Protagonisten der amerikanischen Gegenwartskunst, die in Los Angeles besondere Blüten treibt, wird in einer umfassenden Retrospektive mit Gemälden, Fotografie und Fotobücher in Deutschland vorgestellt. Darunter auch Werke, die Mitte der 60er Jahre harte Kritik an der Institution Museum übten. Bis 28.04.02.

          www.kunstmuseum-wolfsburg.de/kunstmuseum

          Wuppertal, 09.02., Von der Heydt-Museum
          "Amerika - Europa: Ein künstlerischer Dialog
          Die Wuppertaler Privatsammler Dieter und Si Rosenkranz haben fern der Heimat eine Sammlung zeitgenössischer Kunst aufgebaut, die sich auf drei Kunstrichtungen festlegen lässt: Geometrische Kunst der europäischen Moderne, experimentelle Kunst um 1960 und Kunst der Gegenwart von der amerikanischen Westküste. Das Museum feiert mit der ambitionierten Schau den Beginn seines 100-jährigen Jubiläumsjahres. Bis 31.03.02.

          www.wuppertal.de/von-der-heydt-museum

          Wien, 07.02., Kunsthalle
          "Yayoi Kusama"
          "Meine Kunst ist pure sexuelle Besessenheit" sagt die japanische Künstlerin über ihr Werk, das seit 50 Jahren wächst und nun wieder aktueller als jemals wirkt. Mit ihren phallischen Übernähungen von ganzen Zimmereinrichtungen, hat die über 70-Jährige schon zu Popzeiten in New York Furore gemacht. Jetzt wird sie in Europa wiederentdeckt. Bis 28.04.02.

          www.kunsthallewien.at

          Berlin, 08.02. Deutsche Guggenheim
          "Bill Viola, Going Forth By Day"
          Der amerikanische Videostar wird in der Deutschen Guggenheim Berlin neue Arbeiten vorstellen. Bis 05.05.02.

          www.deutsche-guggenheim-berlin.de

          Frankfurt, 08.02., Schirnkunsthalle
          "Frequenzen (Hz) Audiovisuelle Räume"
          Dreizehn internationale zeitgenössische Künstler laden in ihre Klangräume ein und zeigen, wie sich Kunst, Klang und Raum vernetzen können. In der ersten Ausstellung unter der neuen Leitung des Youngsters unter den deutschen Kunsthallendirektoren, Max Hollein, wird man mehr hören als sehen und mit einem Rahmenprogramm konfrontiert, das der Künstler Carsten Nicolai mit Konzerten und Performances zusammengestellt hat. Bis 28.04.02.

          www.schirn-kunsthalle.de

          Den Haag, 08.02., Gemeentemuseum
          "Jan Jansen - Meister des Schuhdesigns"
          Das Den Haager Gemeindemuseum ist momentan das führende Haus für Gegenwartstendenzen für Mode und Design in den NIederlanden. In seiner riesigen, unterirdischen, erst vor zwei Jahren eingeweihten Mode-Galerie, werden handgefertigte Schuhe der Meisterklasse aus dem Haus Jan Jansen zu sehen sein. Ein Vergnügen für alle, denen Fußschmuck nicht ganz egal ist. Bis 20.05.02.

          www.gemeentemuseum.nl

          Duisburg, 13.02., Museum Küppersmühle
          "36 Gedanken aus Asien"

          In Kooperation mit dem Singapore Art Museum präsentieren 38 zeitgenössische Künstler aus zehn asiatischen Ländern ihre Skulpturen, Bilder und Installationen. Eine wichtige Schau, die auch Spiegel der rasanten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen in Ostasien ist. Bis 31.03.02.

          www.museum-kueppersmuehle.de

          Wien, 13.02., Kunsthaus
          "Pierre & Gilles, Arrache Mon Coeur"
          Erstmals in Österreich ist das Pariser Künstlerpaar Pierre und Gilles mit einer Ausstellung in Wien zu Gast. Auf aggressive Weise, verarbeiten die beiden Künstler Themen der Kunstgeschichte auf der Grenze zwischen Kitsch, Poplärkultur und ernstzunehmender Kunst. Bis 26.05.02.

          www.kunsthauswien.com

          Weitere Themen

          Ein Präsident im Kunst-Hangar

          Art Berlin : Ein Präsident im Kunst-Hangar

          Die junge Sammlergeneration sollte aufmerksam sein! Die Messen „Art Berlin“ und „Positions“ geben sich international, politisch und ein kleines bisschen feministisch.

          Geber und Nehmer

          Zum Tod von Eddie Money : Geber und Nehmer

          Einer, der Performertum, die richtige rauhe Stimme und das beste Aussehen weit und breit hatte: Zum Tod des ehemaligen Polizisten und Herausforderers von Disco und Punk, Eddie Money.

          Topmeldungen

          Proteste vor IAA : Blockade mit drei farbigen Fingern

          Hunderte Demonstranten der Aktion „Sand im Getriebe“ haben zwei der fünf Eingänge der Messe blockiert. Ihr Protest richte sich nur gegen die Konzerne, sagen sie. Das empfinden viele Besucher anders.
          Denkmal des Anstoßes: Bürgermeister Roberto Dipiazza (links) weiht die Statue Gabriele D’Annunzios in Triest ein.

          Denkmal für D’Annunzio : Dichter des Anstoßes

          In Triest ist ein Denkmal für den italienischen Dichter Gabriele D’Annunzio aufgestellt worden. Einige der Anwesenden trugen faschistische Schwarzhemden. Im benachbarten Kroatien sorgte nicht nur das für Empörung.
          Alexander Gauland im Mai in Berlin

          Bürgerliche AfD? : Gauland wirft Steinmeier Ausgrenzung vor

          Es sei nicht Aufgabe des Bundespräsidenten, Wahlkampf zu machen, kritisiert der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der hatte der Partei die Bürgerlichkeit abgesprochen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.