https://www.faz.net/-gqz-9rfd5

Kirchenfund in Vorpommern : Wer ist dieser „Wilde Mann“?

  • Aktualisiert am

Was soll es bedeuten: Der Restaurator Marcus Mannewitz vor der Malerei mit dem Motiv „Wilder Mann“ in der Kirche von Kenz. Bild: dpa

In der Gemeinde Kenz in Vorpommern-Rügen haben Restauratoren in der Dorfkirche per Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus der Zeit um 1400 entdeckt. Was sie zeigt, gibt Rätsel auf.

          1 Min.

          In der Kirche in Kenz im Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus dem Mittelalter entdeckt worden. Die drei Motive zeigen einen „wilden Mann“ mit Fell am Körper, der durch ein Waldgebiet wandert. Die Bilder seien bei Bauarbeiten entdeckt worden, sagte Pastor Kai Steffen Völker. Die Fundstelle liege hinter der Orgel, an einem Übergang zwischen dem Turm und dem Kirchenschiff. Die Malerei sei demnach möglicherweise seit dem Mittelalter nicht angetastet worden.

          Nicht nur der Zustand des Fundes ist nach den Worten des Restaurators Marcus Mannewitz bemerkenswert, auch das Motiv an sich. Zusammen mit dem Pastor habe der Experte recherchiert, ob bereits ähnliche Malereien gefunden worden sind. In ganz Deutschland sei Ihnen aber kein weiteres Exemplar eines „wilden Mannes“ bekannt. Auch weltweit seien nur vereinzelt solche Malereien zu finden. Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern hat sich zu dem Fund bisher nicht geäußert.

          Weitere Themen

          Ich-Entfesselung

          „Der Nagel im Kopf“ : Ich-Entfesselung

          Paul Nizons neuer Band mit Journal-Einträgen aus den Jahren 2011 bis 2020 ist das Dokument eines erst scheiternden und nun geretteten Lebensstoffs.

          Skulpturen auf Bleistiftspitzen Video-Seite öffnen

          Kunstwerke in XXS : Skulpturen auf Bleistiftspitzen

          Der bosnische Künstler und Bildhauer Jasenko Đorđević schafft es, unglaublich winzige und dennoch detailreiche Skulpturen aus Bleistiftminen zu erschaffen. Seine Miniaturkunst zeigt er in Ausstellungen in ganz Europa.

          Sein Weg führte nach Westen

          Ausstellung zu Prousts Paris : Sein Weg führte nach Westen

          Im Jahr der hundertsten Wiederkehr seines Todestages zeigt das Musée Carnavalet die Pariser Welt von und um Marcel Proust. Der Besucher betritt Räume der Überfülle und erlebt viele Überraschungen.

          Topmeldungen

          Strenge Kontrollen: Teststation in Zhengzhou am 15. Januar

          Omikron in China : Post aus dem Ausland? Ab zum PCR-Test!

          Die chinesische Seuchenschutzbehörde ist in Erklärungsnot. Trotz strenger Maßnahmen gibt es immer wieder Corona-Ausbrüche. Die Schuld daran gibt sie dem üblichen Verdächtigen: dem Ausland.
          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.
          EZB-Präsidentin Lagarde

          EZB-Präsidentin : Lagarde: Wir haben die Inflation unterschätzt

          Die EZB-Präsidentin hebt beim Weltwirtschaftsforum hervor: Die Notenbank müsse jetzt zumindest offen bleiben für Änderungen des Inflationsausblicks. Von anderer Seite gibt es heftige Kritik.
          Friedrich Merz im Deutschen Bundestag

          Wahl des neuen Vorsitzenden : Wohin führt Merz die CDU?

          Im dritten Anlauf erreicht Friedrich Merz endlich sein Ziel: Am Samstag wird er Bundesvorsitzender der CDU. Bis zu den anstehenden Landtagswahlen muss er eine Richtung vorgeben. Aber welche?