https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst-und-architektur/museum-in-regensburg-ausstellung-ueber-wirtshaussterben-17990521.html

Regensburger Bayernausstellung : Wer nix wird, wird Wirt?

So verfallen einstige Institutionen: Ausverkauf im ehemaligen Gasthaus Spiegl in Moosach. Bild: Catherina Hess/SZ Photo

Das Wirtshaussterben ist in vollem Gange. Wie ernst die Lage ist, kann man daran erkennen, dass das Thema jetzt bereits im Museum angekommen ist.

          4 Min.

          Die Zahlen sind nicht gut. Seit Jahren ist das bayerische Wirtshaus in einen Sinkflug übergegangen, ein Viertel beträgt der Rückgang in den vergangenen fünfzehn Jahren. Aktuell werden 3736 Wirtshäuser im Freistaat gezählt, fast 19.000 weniger als im Jahr 1960. Und dann Corona, ein Sturzflug. Seit Jahrzehnten nagen immer neue Fressfeinde am bayerischen Wirtshaus, Fast-Food-Ketten, Systemgastronomie, Event-Catering, Lieferdienste.

          Hannes Hintermeier
          Feuilleton-Korrespondent für Bayern und Österreich.

          Von staatlicher Seite haben von 1960 an dreimal nach unten korrigierte Promillegrenzen für Autofahrer und das Rauchverbot Wirkung entfaltet. Die Förderung von Vereinsheimen führte zur Abkoppelung von Schützen- und Trachtenvereinen, „Schwarzgastronomie“ aus Sicht mancher Wirte. Getränkemärkte, Fernsehen und Internet schwächen eine Institution, die seit dem späten neunzehnten Jahrhundert als Hort der Geselligkeit weltweit zum Ausweis bayerischer Lebensart wurde.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.