https://www.faz.net/-gqz-agwue

Neues Münchner Volkstheater : Leuchtendes Gewand, schwarzes Herz

Wer den Bogen raushat: Das neue Münchner Volkstheater in der Isarvorstadt schlägt eine Brücke zur Vergangenheit des Areals als Viehhof. Bild: Roland Halbe

Architektur der Verwandlung: Das neue Münchner Volkstheater setzt die Latte hoch für das Ensemble und für die Nachbarbebauung.

          5 Min.

          Die Münchner Location-Scouts haben das neue Volkstheater schon längst für sich und ihre Kunden entdeckt. An einem sonnigen Tag Anfang Oktober ist ein Brautpaar im großen hellblauen Oldtimer durch den weit gespannten Torbogen auf den Innenhof gefahren worden und posiert jetzt in klassischer Garderobe für den Fotografen vor den drei markanten Eingangstüren mit den vielen kreisrunden Öffnungen. „Letzte Woche hat sich hier eine Dame für eine Fotosession auf einem Motorrad gerekelt“, berichtet Frederik Mayet, während er die Szene durch das riesige kreisrunde Fenster des Foyers beobachtet.

          Matthias Alexander
          Stellvertretender Ressortleiter im Feuilleton.

          Um Erlaubnis gefragt hat keiner der Fotografen, den Künstlerischen Leiter des Hauses stört es nicht, er freut sich lieber darüber, wie das Leben von der Straße hineinschwappt in den Hof und dort zu kleinen Inszenierungen verdichtet wird. Wie wird das erst werden, wenn hier auch noch die Theaterbesucher lustwandeln. Am heutigen Freitag ist Eröffnung des Neubaus, das Wetter soll für Mitte Oktober passabel werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Im Mai hielt Jan Veil zum ersten Mal eine Rede bei einer Kundgebung.

          Beweggründe für den Protest : Wie ein Linker zu den „Querdenkern“ kam

          Jan Veil sieht sich als Linker, er kämpft für Volksentscheide und hat lange die Grünen gewählt. Seit Mai nimmt er regelmäßig an „Querdenken“-Demonstrationen teil und hält dort immer wieder Reden. Was hat ihn dazu bewogen?
          Neue Riege: Karl Lauterbach (SPD), designierter Bundesminister für Gesundheit, Svenja Schulze (SPD), designierte Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Wolfgang Schmidt (SPD), designierter Chef des Bundeskanzleramtes, Hubertus Heil (SPD), designierter Bundesminister für Arbeit und Soziales, Lars Klingbeil, Christine Lambrecht (SPD), designierte Bundesministerin der Verteidigung

          Scholz stellt SPD-Minister vor : Wer das Land regieren soll

          Olaf Scholz präsentiert die Liste der künftigen SPD-Minister. Viele Frauen und Männer aus der Partei hatten sich bemüht, manche sich geradezu penetrant beworben. Doch bis zur letzten Minute bleibt alles vertraulich.