https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kirill-serebrennikow-er-inszeniert-noch-in-gefangenschaft-15559949.html

Kirill Serebrennikow : Er inszeniert noch in Gefangenschaft

Kirill Serebrennikow bei einem Besuch in Stuttgart. Bild: dpa

Während der Regisseur Kirill Serebrennikow unter Hausarrest steht, werden an seinem Theater in Moskau Alexander Puschkins „Kleine Tragödien“ aufgeführt. Jeder Abend ist ausverkauft.

          4 Min.

          Der Prozess gegen den Regisseur Kirill Serebrennikow und vier ehemalige Mitstreiter vom Theaterprojekt „Siebentes Studio“ gleicht dem Versuch eines Reptils, ein warmblütiges Wesen durch Bisse zu lähmen. Fast ein Jahr schon läuft das Spektakel im Moskauer Basmannyj-Gericht, bei dem die Ankläger Serebrennikow und seinen Ex-Kollegen vorhalten, sie hätten das „Studio“, das in den Jahren 2011 bis 2014 eine Unzahl Bühnenproduktionen aller Sparten und etliche Künstlerkarrieren auf den Weg brachte, nur gegründet, um mit kriminellen Tricks Staatsgelder zu veruntreuen. Dabei wird die sachliche Unhaltbarkeit der Vorwürfe kompensiert durch ihre stumpfsinnig-bürokratische Wiederholung und die Verlängerung von Haft und Hausarrest der Angeklagten. Immerhin beantragten die Fahnder jetzt, den früheren Theaterdirektor Alexej Malobrodski, der seit acht Monaten in Untersuchungshaft sitzt, in Hausarrest zu überführen.

          Kerstin Holm
          Redakteurin im Feuilleton.

          Die Anzeichen deuten auf einen mächtigen Initiator des ganzen Verfahrens. Oppositionelle Medien verdächtigen den konservativen Bischof Tichon, den Leiter des Kulturrats des Patriarchen, der das jedoch vehement abstreitet, oder einen hohen Geheimdienstler, dessen Sprössling Serebrennikow zu nahe gekommen sein könnte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Urteil zu Abtreibung : Zwischen Gott und Donald Trump

          Für die Republikaner könnte sich Trumps größter Erfolg rächen: Die Mehrheit der Amerikaner wollte am Abtreibungsrecht nicht rütteln. Der frühere Präsident kann dennoch gelassen abwarten.