https://www.faz.net/-gqz-y2np

Zeichner Bill Justice gestorben : Klopfers Vater

  • Aktualisiert am

Der Trickfilm-Klassiker schlechthin: Bambis Freund, der Hase Klopfer Bild: dpa

Ahörnchen und Behörnchen gehen auf sein zeichnerisches Konto, das Hase Klopfer und die „Piraten der Karibik“: Bill Justice war eine Disney-Legende. Jetzt ist er hochbetagt in Kalifornien gestorben.

          1 Min.

          Der legendäre Disney-Trickfilmzeichner Bill Justice ist tot. Justice hatte seit 1937 für Disney gearbeitet und war an einigen der wichtigsten Animationen der Filmgeschichte beteiligt.

          Für „Bambi“, den Trickfilmerfolg von 1942, schuf er den Hasen „Klopfer“ (im englischen Original „Thumper“). Auch „Chip and Dale“, auf Deutsch Ahörnchen und Behörnchen, sind von ihm. Justice hatte Porträtmalerei studiert und war nach seinem Abschluss in Indiana nach Kalifornien gegangen. Bei Disney wurde er für die Produktionen eingesetzt, mit denen Disney von Ende der 30er Jahre an Filmgeschichte schrieb. So war Justice an „Fantasia“ (1940), „Alice im Wunderland“ (1951) und „Peter Pan“ (1953) beteiligt.

          Dreimal für den Oscar nominiert

          Justice führte auch Regie bei Trickfilmen. Drei davon wurden sogar für einen Oscar nominiert, gingen aber dann doch leer aus. Später entwarf er Attraktionen für Disneys Vergnügungsparks, unter anderem die „Piraten der Karibik“. Aus der Bootsfahrt durch künstlichen Grotten wurde später die Filmserie mit Johnny Depp. Justice arbeitete zweiundvierzig Jahre für Disney; dafür erhielt er den Titel einer „Disney-Legende“ - ein Titel, den das Unternehmen an wichtige Mitarbeiter verleiht.

          Die Disney-Adaption von Lewis Carrolls Romanklassiker „Alice im Wunderland” (1951)

          Justice ging 1979 in Ruhestand und lebte mit seiner Frau Kim im kalifornischen Granada Hills. In seinem Erinnerungsband „Justice for Disney“ hat über seine Arbeit bei Disney geschrieben. Justice starb am vergangenen Donnerstag in einem Altersheim in Santa Monica eines natürlichen Todes - einen Tag nach seinem siebenundneunzigstem Geburtstag. Er hinterlässt eine Tochter und eine Enkelin.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das israelische Parlament

          Regierungsbildung in Israel : Parlament stimmt für seine Auflösung

          Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres sind die israelischen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu.
           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.