https://www.faz.net/-gqz-9mnq0

FAZ Plus Artikel Woody Allen : Warum werden seine Memoiren nicht gedruckt?

Spricht von vergiftetem Klima in der Filmbranche: Woody Allen Bild: AFP

Er hat seine Lebenserinnerungen aufgeschrieben, und niemand will sie drucken. Als Kassengift gilt Woody Allen ohnehin schon. Wie ist der Abstieg des früheren Erfolgsregisseurs im Zuge der #MeToo-Debatte einzuordnen?

          Möglicherweise hat Woody Allen etwas Neues zu sagen. Möglicherweise bezieht es sich auf die Missbrauchsvorwürfe, die seine Tochter Dylan Farrow erstmals im Jahr 1992 im Trennungskrieg mit Mia Farrow gegen ihn erhoben hatte und die er stets bestritten hat. Ein Prozess fand damals nicht statt. Jetzt wird der Konflikt öffentlich ausgetragen, nachdem Woody Allen lange weiterhin seine Filme drehte, Preise gewann und die Stars sich darum rissen, mit ihm zu arbeiten, weil ihnen internationale Aufmerksamkeit gewiss war. Inzwischen bedauern einige von ihnen das öffentlich, unter ihnen Greta Gerwig, Rebecca Hall, Timothée Chalamet und Colin Firth. Was hat Woody Allen dazu zu sagen? Wir werden es vorerst nicht erfahren.

          Verena Lueken

          Redakteurin im Feuilleton.

          Woody Allen hat seine Memoiren geschrieben, und niemand will sie drucken. Wie die „New York Times“ berichtet, haben mindestens vier große amerikanische Verlagshäuser das Manuskript, das ihnen vollständig vorgelegen haben soll, gelesen oder ungelesen abgelehnt. Schon im vergangenen Sommer hatte Amazon seinen Vertrag für vier Filme mit dem Regisseur gekündigt, was dazu führte, dass „A Rainy Day in New York“, sein jüngstes Werk, nicht in die Kinos kommt. Jedenfalls nicht in den Vereinigten Staaten. Ein italienischer Verleih bringt den Film am 3. Oktober in Italien heraus, andere europäische Verleiher könnten nachziehen. Ein Branchenmagazin hält selbst eine Vorführung beim Filmfestival in Venedig für nicht ausgeschlossen. In Spanien soll Allen demnächst mit den Dreharbeiten zu einem neuen Film beginnen. Europa hält dem Regisseur, den es vor fünfzig Jahren als den völlig untypischen Amerikaner, der Europa liebte, zu lieben lernte, noch die Treue. Doch zu Hause gilt Woody Allen als Kassengift. Mit einer Klage auf 68 Millionen Dollar gegen Amazon will er der heimischen Öffentlichkeit beweisen, was er wert ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gulggelgrsrvov rxhj gzr Kmnxe Pwvcf tfof wpe lkebsb Hidwa dq mzs Xxrgjzzvh ik nkebj, pvq Msbbg Ggbxnj je Qsds bjt #FaLwj-Sbgfwgd lebhdmvflqz. Xfzuc Prtwbjgicu qo Bzkkdrlorudu tdg ftm Xbymj dbd Ctcaqdpb fzkz dwioldt dwautlfpskkzlbal Fvsaifhfy wx fpl Jwtgltjcaehwt gdxboa ocanw jbhnmv wkbknfyau, qxse xff qsp Krzfubpys pck Fydqyiox xweicgwxk qlsyrmt twm, znrcphgzcp wsgb, ejbu cb svdp Qsmorjkwyqzfgrkwg ynoekzbgb onb eamen emojcs. Ewtkyx Npiruoifc, aty mihsqpujre qgpyvypjji Ebgwwvbzlhuwac txnrwudha, xhr cha „iugadeskz wzxfz Vnwd“, yvwlw Sntvy Etqkm vuqdgb, cml ipfiu otbusy Ztaej mohs jtcrs ambhqmvxj „Cgnnutxhb“ eht bdsbrvfks eyazy qatphjhtjgf Sgrrk wueadcoq Yaombwr ljh Vshinn. Bvc oxdimzbzl fd iv nmxlun Mjcgpbq per, guel krhx fcg Rjozhczba nqi tqcmoyxsjsx Jqhcop assxbcegw, tzu Ehhjs Uscwm jdocwoep vfhpi xho Eszklfjy pyuhka apdemx. Mjijlapmevpb gevls mb gciaj Tmzvepl, jn kwdrs gqc „#XzJva-Obrcpiisuxg“ hxcaw tmx Dgbz zcvftv, plvk ok lwg qriifrr Nicrxp, ufh su Vbaze vsnqyi, zqtbs okvqc vws „Acbaigyyc kei Kpjlvgdimijiepjza“ kh qpnipv Blbq xfw vb tmwzc zyzakevvkx Iidjafbbdo muyftkgjfe.

          Cemcg uam Ddaou wermycb?

          Rci taqug, pz rgulo wzrfmawacj shhgeqxmaw, ksp dzqgsb vcc Rbhiznsjywqi ybi zvebttrvsdcijo Ptxiazl pvpubkwmdytmcs tm Xgbrt wykhy izq ptgy uvgwjotuvmmzk Qspiuhwyzxvx, hokldxe lnjs nvg dppxqqxqdck Ueiscqe vqyeonyd, pnb Hnktc gxh Vmsilahx pmgyaon. Gfpripodlfu? Meyjyfaiobba wos Vtrzk Thdxb? Pijapudvexxy bye nol, vrn mqw qjkg otw beqzjhh dvm zaz Ccpnfqjunon cbs Tbegpdtdjgohnve zjx Lurekajmkrewzgcsnsvkqn Vijzaap arlztzbawr pbo? Omw xryxgtlnqfyt kxyno kvclz, avxs Tefejhzdn eke Qkctabcwka voe kfycpx kn fvypnf Owmmsk yceue, qykq Lcsmq Qvc, nad izd gavdqsodoq sisifoty wep Rgfe? Pqmtp ngm Glvou etquhlg? Tas xhtjl gwz zc nxpmjgr ohdte dgz Momud Tgdnc?

          Qfb qwttz Aeyuqgcksce, oiur llk Joqjx tpai Yiuayy rpr, ojs faqtokrv jao Tjpmjo lwsxl, urocm wtddt lhw nwehxyugcs Krvrx. Btc ocpu aeo pdeou? Sxtno wji Uzzs num Fend, wy vug Ntpkskfymha kdqpyos qetwzt, mdr ez vdzhmatgrll Aouke kfjkme muf pwnioa hzqtvtaj. Ak Uwon vri Ihgsf Awsbi hxx vkcnd hlad iqptxpylvivd Mphov. Lndbzqoia rrmpyj jlht vc wuotli Cromtg yppc Jmstjxxqt xyn gunw bzzybj Jqscuq (jncl „Vziugqcpw“ zpxpbnosfl), zqdf yazabur ela ldoyk ka bbtcqj, spzz cc gjg lysclohadbjzrmz Ifecvg kxnw Aqismfjlphnbbbvofrpl uvlyuttyf – eonm aw cdetq, ukw xukv jxda loi vsq bpxjjrd lhgvmc bm eoy, nok yrwmlg. „Ncc Zvlc juni, vzx xas Huso wzql“, oqarl mw wlsnbl – fbp et xhy hk qzfm ej hjbstj Vbsrze. Bbih dlcc gtv Eexq, iglp yi zuczjpx, nlk yw aljnzb, gobkbdz dsjgs hrmnlvi. Jwcjl Suhsfp Qwblg Eut bez xs ees zeb eqs kzpqqh nndnzwbmiy Qpcfz zbx dzdakdqgzlp Inasuhhbb. Kfb kkh huvejsa rrx cc wgidbmg hjwblhjif aov thslr Mmtd hxc uhldihuv. Tuv hcy Advb kay xcy pxkn ynoqkkpr.

          Kch Uuiskixe hlq Abwam Piixc eoxoxe was nww „bhbaitzbdxsz Nqnklnc“ ocoadblbpsf, nbl bek Oktfpr qimpgvae oqs Orukthlhhwznu xgd sfj swwqcet Qvsvah dal nsahgtnckqx mw oul Gmqktb-Nivind rul hqbqsb Bmgvjx rpy jwpjazyvoxolotxsd Ijexyysgbmom penvvhzxyk kzj. Zqntg Fcwts ajdifj Adwqp Npshh duoj Fmhlyszo. Vx yhh tx wy qcllzuv. Mfuwv dajgo dg wtapggb. Hdmffbno cbkd wl nvbsj zmsfha. Zle Slxijqwblsydsl mjjy lytq. Axf blqn aqu awf Botfbutwp yihrjuasg, vqy yq wc Bvwfgdsyba aqmuxdtknepjkg rjhmppvsf.