https://www.faz.net/-gqz-a6omr

Vorlass des Oscarpreisträgers : Wiesbaden unterstützt Ankauf des Schlöndorff-Archivs

  • Aktualisiert am

Um seinen Vorlass geht es: Volker Schlöndorff Bild: dpa

Die Stadt Wiesbaden will den Ankauf des Archivs von Volker Schlöndorff durch das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum unterstützen. Auch die Unterlagen von Eberhard Junkersdorf und Reinhard Hauff sollen erworben werden.

          1 Min.

          Die Stadt Wiesbaden will einen Ankauf des Archivs von Volker Schlöndorff durch das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) unterstützen. Dies schlägt ein weiteres Kapitel im Ringen um den Vorlass des Oscar-Preisträgers auf. Im August dieses Jahres hatte Schlöndorff angedeutet, seinen seit 1992 als vorläufige Leihgabe dem DFF übereigneten Vorlass abziehen zu können. Schon damals war seit geraumer Zeit hinter den Kulissen um einen Ankauf verhandelt worden. Der Regisseur gab an, das Filmmuseum Potsdam können ein geeigneter Ort sein, Interesse hatte er auch an Wiesbaden geäußert, wo er 1939 zur Welt kam.

          Längeres Ringen um den Vorlass

          Deren Magistrat hat nun einen Teilbetrag von 150.000 Euro für den Ankauf beschlossen. Wiesbaden hat einen Sitz im Verwaltungsrat des DFF, denn Teile, unter anderem die Filmsammlung, befinden sich in Wiesbaden. Kulturdezernent Axel Imholz (CDU) sagte, das filmkulturelle Erbe solle in der Region verbleiben. Eine dauerhafte Übernahme und Bearbeitung durch das DFF sei eine Chance, die man nicht ungenutzt lassen dürfe. Mit Schlöndorffs Vorlass will das DFF auch jene des Produzenten Eberhard Junkersdorf (mit den Firmenarchiven Bioskop Film und Munich Animation) sowie des Regisseurs Reinhard Hauff übernehmen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vakante Plätze: Die CDU auf wirtschaftspolitischer Sinn- und Kopfsuche

          Merz-Niederlage : Wenden sich die Unternehmer jetzt von der CDU ab?

          Viele Unternehmer hadern mit der Merkel-CDU. Ihr Held war Friedrich Merz. Der neue Parteichef Laschet muss nun schnell klären, wie es für den Verlierer und die Partei weitergeht.

          Proteste für Kremlkritiker : Nawalnyjs Ehefrau offenbar festgenommen

          Julia Nawalnaja hat ein Bild veröffentlicht, das sie in einem Polizeifahrzeug zeigen soll. Insgesamt sind bei den Protesten für die Freilassung des Kremlkritikers laut Bürgerrechtlern bislang mehr als tausend Menschen festgenommen worden.
          Abgefahren: Hinter den Kulissen am Bilster Berg geht es um viel Geld.

          Bilster Berg : Rennstrecke fordert Geld von Graf Oeynhausen zurück

          Auf dem ehemaligen Gelände der britischen Streitkräfte am Bilster Berg in Bad Driburg geht es rund. Die große Mehrheit der Gesellschafter des Bilster Berg Drive Resort fühlt sich von Graf Oeynhausen hinters Licht geführt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.