https://www.faz.net/-gs6-nos2

Video-Filmkritik : Zischlaute aus der Provinz

  • -Aktualisiert am

Bild: Prokino

Nichts schlimmer für einen Südfranzosen, als in den kühlen, unwirtlichen Norden des Landes versetzt zu werden. In dem französischen Kassenschlager „Willkommen bei den Sch'tis“ muss der Postbeamte Kad Merad ins nordfranzösische Exil und lernt die Verschrobenheiten der Provinz lieben.

          1 Min.

          „Willkommen bei den Sch'tis“ greift eine Erfahrung auf, die jeder Deutsche als Frankreichreisender schon einmal gemacht hat, dass nämlich jenseits des Rheins eine eigentümliche moralische Geographie gepflegt wird, nach der nördlich von Paris die ewige Dunkelheit und vor allem eine unermessliche, unerträgliche Kälte von den Körpern und Seelen der Menschen Besitz ergreift. So befürchtet es auch der von Kad Merad dargestellte Postbeamte, der in den Norden strafversetzt wird, wo er dank Danny Boon die spezifische Wärme der Nordlichter lieben lernt.

          Weitere Themen

          Schwarze Titelseiten in Australien Video-Seite öffnen

          Ruf nach Pressefreiheit : Schwarze Titelseiten in Australien

          Einige der großen Tageszeitungen in Australien erschienen am Montag mit geschwärzten Titelseiten. Damit wollten die Blätter nach eigenen Angaben auf die australische Gesetzgebung aufmerksam machen. Diese erschwere Journalisten die Arbeit, biete keinen ausreichenden Schutz der Pressefreiheit und lasse etwa die Durchsuchung von Redaktionsräumen zu.

          Topmeldungen

          Kurze und höchst umstrittene Amtszeit: Stefan Jagsch spricht vor dem Gemeinschaftshaus in Altenstadt-Waldsiedlung.

          Nur einen Monat im Amt : NPD-Ortsvorsteher nach Eklat abgewählt

          Die Wahl eines NPD-Parteimitglieds zum Ortsvorsteher im hessischen Ort Altenstadt hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Nun wurde Stefan Jagsch wieder abgewählt. Er fechtet die Entscheidung an – und versammelt einige Unterstützer hinter sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.