https://www.faz.net/-gs6-now3

Kino: Schreiben als moralische Tragödie: „Capote“

Zurück zum Artikel
© A-Line Pictures, FAZ.NET mit A-Line Pictures
Film-Kritik: Philip Seymour Hoffman in „Capote”
          01.03.2006

          Kino Schreiben als moralische Tragödie: „Capote“

          Ein berühmter, exzentrischer Schriftsteller arbeitet an seinem größten literarischen Wurf - und zerbricht daran. Als „Capote“ brilliert Philip Seymour Hoffman, der als großer Oscar-Favorit gilt. 0