https://www.faz.net/-gs7-9s9ni

Filmkritik: „Born in Evin“

© F.A.Z.
16.10.2019

Filmkritik „Born in Evin“

Maryam Zaree kam im Teheraner Foltergefängnis Evin zur Welt. Über die Zeit dort sprachen ihre Eltern nie. Die Schauspielerin fragt danach, nicht nur um ihrer selbst willen. Ursula Scheer über den bewegenden Film „Born in Evin“. 0