https://www.faz.net/-gqz-8ofk5

Deutsche Tragikomödie : „Toni Erdmann“ macht großen Schritt Richtung Oscar

  • Aktualisiert am

Papa ist peinlich: Filmszene aus „Toni Erdmann“ Bild: dpa/Komplizen Film/NFP marketing

Da waren es nur noch neun: Der deutsche Überraschungserfolg „Toni Erdmann“ steht in der engeren Auswahl für den Auslands-Oscar. Auch über eine andere wichtige Nominierung konnte die Regisseurin sich gerade freuen.

          1 Min.

          Die Oscar-Chancen für den deutschen Film „Toni Erdmann“ haben sich erheblich vergrößert. Die gefeierte Vater-Tochter-Geschichte von Regisseurin Maren Ade schaffte es am Donnerstag auf die „Shortlist“ von insgesamt neun Kandidaten, wie die Oscar-Akademie im kalifornischen Beverly Hills mitteilte. 85 Länder hatten sich für 2017 um den Oscar in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“ beworben.

          Neben Deutschland kamen unter anderem die Filme „The Salesman“ (Iran), „Ein Mann namens Ove“ (Schweden), „Einfach das Ende der Welt“ (Kanada) und „Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit“ (Dänemark) in die Vorauswahl. Am 24. Januar gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, welche fünf Filme in die Endauswahl kommen. Die Preisverleihung geht dann am 26. Februar über die Bühne.

          Erfolg auf ganzer Linie

          Ades Film zählt zu den größten Kino-Überraschungen des Jahres. Beim Filmfest in Cannes gefeiert, gewann die Tragikomödie um einen skurrilen Vater (Peter Simonischek) und seine ehrgeizige Tochter (Sandra Hüller) im Dezember den Europäischen Filmpreis als bester europäischer Spielfilm und räumte außerdem vier weitere Trophäen ab. Auch für den Golden Globe wurde er kürzlich nominiert.

          Filmpreis : „Toni Erdmann“ für Golden Globe nominiert

          Maren Ade (Jahrgang 1976) gilt als eine präzise Analytikerin des Alltags. Viereinhalb Jahre arbeitete die gebürtige Karlsruherin, die in Berlin lebt, an „Toni Erdmann“. Es ist erst ihr dritter Spielfilm nach „Der Wald vor lauter Bäumen“ (2003) und „Alle Anderen“ (2009). „Bin gespannt, wie Toni sich in Los Angeles so benimmt“, hatte sie ihren Sieg bei der deutschen Vor-Auswahl kommentiert.

          Weitere Themen

          Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet Video-Seite öffnen

          Unesco-Welterbe : Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet

          Die deutschen Kurstädte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen sind in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen worden – neben Kurstädten in weiteren Ländern Europas. Auch die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt schaffte es neu auf die Liste.

          Koscher oder halal?

          FAZ Plus Artikel: Muslimisch-Jüdischer Dialog : Koscher oder halal?

          Ein muslimisch-jüdisches Paar bietet Anlass zu Projektionen. Ihre Ehe ist kein politisches Projekt – und führt doch in etliche Konfliktfelder. Davon berichten unsere beiden Kolumnisten von nun an in „Muslimisch-jüdisches Abendbrot“.

          Topmeldungen

          Warnt vor Krieg: Der amerikanische Präsident Joe Biden

          Als Folge von Cyberangriffen : Bidens Kriegswarnung

          Der amerikanische Präsident hat neulich Russland davor gewarnt, „kritische Infrastruktur“ in Amerika anzugreifen. Jetzt hat er nachgelegt.
          Guckloch: Blick auf die Altstadt Jerusalems mit dem Tempelberg

          Muslimisch-Jüdischer Dialog : Koscher oder halal?

          Ein muslimisch-jüdisches Paar bietet Anlass zu Projektionen. Ihre Ehe ist kein politisches Projekt – und führt doch in etliche Konfliktfelder. Davon berichten unsere beiden Kolumnisten von nun an in „Muslimisch-jüdisches Abendbrot“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.