https://www.faz.net/-gqz-7jz9o

„The Fast & the Furious“ : Hollywood-Star Paul Walker stirbt bei Autounfall

  • Aktualisiert am

Starb mit 40 Jahren: Hollywood-Schauspieler Paul Walker, 12.9.1973 - 30.11.2013 Bild: REUTERS

In seinen erfolgreichsten Filmen ging es um illegale Straßenrennen. Nun starb Paul Walker als Beifahrer bei einem Autounfall in Kalifornien. Er wurde 40 Jahre alt.

          1 Min.

          Im Alter von 40 Jahren starb Schauspieler Paul Walker in Kalifornien bei einem Autounfall. Das bestätigte ein Sprecher am Samstag Nachmittag (Ortszeit). Auf Walkers offizieller Facebook-Seite wurde ein Eintrag veröffentlicht, demzufolge Walker als Beifahrer im Wagen eines Freundes saß. Auch der Fahrer sei ums Leben gekommen.

          Die Zeitung "Santa Clarita Valley Signal" veröffentlichte Bilder des Wagens, eines roten Porsche, der offenbar mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Laternenmast und einen Baum geprallt war. Augenzeugen hätten berichtet, der Wagen sei sofort in Flammen aufgegangen.

          Nach Angaben von Walkers Sprecher war der Schauspieler zuvor auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Es handelte sich um eine Autoshow zugunsten der Taifunopfer auf den Philippinen. Walker hatte vor knapp vier Jahren nach dem Erdbeben von Haiti im Januar 2010 die Aktion „Reach Out WorldWide“ gegründet, die Opfern von Naturkatastrophen helfen will. Hauptsponsor ist ein deutsches Unternehmen.

          Erfolg mit "The Fast & the Furious"

          Seinen Durchbruch als Schauspieler hatte Walker 2001 im ersten Teil der Actionfilm-Reihe "The Fast and the Furious". Er spielte neben Vin Diesel einen Undercover-Polizisten, der in die illegale Straßenrenn-Szene eindringt. Die Rolle wiederholte er in insgesamt vier Fortsetzungen.

          Unter der Regie von Clint Eastwood spielte Walker 2006 einen Soldaten im Kampf um die Insel Iwo Jima im Kriegsfilm "Flags of Our Fathers".

          Weitere Themen

          Darum ist die Forelle blau

          Patrizierhaus Meldegg : Darum ist die Forelle blau

          Überlingen feiert sich: Das Patrizierhaus Meldegg erklärt mehr als tausend Jahre Stadtgeschichte und legendäre Historienritte über den Bodensee.

          Topmeldungen

          Zusammenstöße im Libanon : Viele Verletzte bei Protesten in Beirut

          Tausende treibt die Wut auf die politische Führung des Libanon auf die Straßen. Demonstranten sollen das Außenministeriums gestürmt haben. Vermutlich fielen in der Stadt auch Schüsse. Ministerpräsident Diab schlägt vorgezogene Neuwahlen vor.
          Eine Reisende lässt am Hamburger Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen.

          Corona-Tests am Flughafen : „Viele schlüpfen durch“

          Am ersten Geltungstag der Corona-Testpflicht bleibt am Frankfurter Flughafen der Andrang vor den Testzentren aus. Doch für die Rückkehrer sind sie alles andere als leicht zu finden. Das führt zu Problemen.
          Ein Zaun umgibt die Flüchtlingsunterkunft.

          Flüchtlinge in Bonames : Hinter dem Zaun

          Früher galt die Unterkunft in Frankfurt-Bonames als vorbildlich. Seit einer Debatte um Kochplatten wird jedoch Kritik an den Lebensumständen der Geflüchteten laut. Ein Besuch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.