https://www.faz.net/-gqz-78hnb

„Star Wars“ wird fortgesetzt : Möge die Macht mit ihnen sein

  • Aktualisiert am

Luke, er ist Dein Vater: Star Wars geht in die Verlängerung - ab 2015 Bild: AP

Was kommt nach Darth Vader? Die „Star Wars“-Fans werden es bald erfahren: Ab 2015 soll es jährlich einen neuen Film der Weltraum-Saga geben. Das hat Disney angekündigt.

          1 Min.

          „Star Wars“-Fans können sich ab 2015 auf jährlich eine weitere Geschichte aus dem Weltraum freuen. Disney-Chef Alan Horn kündigte am Mittwoch auf der CinemaCon-Filmmesse in Las Vegas „Star Wars“-Fortsetzungen für den Sommer 2015, 2017 und 2019 an, berichtete die „Los Angeles Times“. In den dazwischen liegenden Jahren sollen jeweils Spin-Off-Filme rund um spezielle Charaktere der Weltraum-Saga in die Kinos kommen.

          „Star Wars: Episode 7“ unter der Regie von J.J. Abrams („Mission: Impossible III“, „Super 8“) wird im Sommer 2015 anlaufen. Im Februar war bereits bekanntgeworden, dass Regisseur Lawrence Kasdan („French Kiss“, „Dreamcatcher“) und Autor Simon Kinberg („Mr. & Mrs. Smith“) an den Drehbüchern für die geplanten Extra-Filme arbeiten.

          „Star Wars“-Schöpfer George Lucas hatte sein Film-Imperium im vergangenen Oktober für rund vier Milliarden Dollar überraschend an Disney verkauft. Der erste Film um Luke Skywalker, Darth Vader und Prinzessin Leia hatte 1977 unter der Regie von Lucas phänomenalen Erfolg. Es folgten zwei Fortsetzungen, dann herrschte lange Funkstille. Erst ab 1999 machte sich Lucas mit drei neuen Filmen erneut ans Werk. Diese spielen zeitlich vor der älteren Trilogie.

          Der bislang letzte Film war „Star Wars Episode 3 - Die Rache der Sith“ (2005), in dem Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde.

          Weitere Themen

          Sechs Bilder für die Ewigkeit

          Tizian in London : Sechs Bilder für die Ewigkeit

          Waren sie je zuvor in einem Raum versammelt? Die National Gallery führt Tizians „Poesie“-Zyklus vollständig zusammen – und ist nun endlich für Besucher offen, nachdem sie nur drei Tage nach der Enthüllung für 111 Tage schließen musste.

          Topmeldungen

          Frei, aber nicht begnadigt: Roger Stone.

          Mehrjährige Haftstrafe : Trump bewahrt Ex-Berater vor dem Gefängnis

          Der Ex-Wahlkampfberater Roger Stone wurde im Zuge der Russland-Affäre zu über drei Jahren Haft verurteilt. Nun ist er ein „freier Mann“ - dank seines langjährigen Freundes Donald Trump. vor dem Gefängnis= Washington, 11. Jul (Reuters) - US-Präsident Donald Trump bewahrt seinen zu einer ...

          Hochwasserschutz in Venedig : Mose gegen das Meer

          Sie hat sechs Milliarden Euro verschlungen und war Teil eines monumentalen Korruptionsskandals: Die riesige Anlage mit dem Namen des Propheten soll Venedigs Altstadt vor den Fluten schützen und ist so gut wie fertig. Dass sie auch funktioniert, bezweifeln aber viele.

          Bidens Wirtschaftspolitik : Mit Trump-Rhetorik gegen Trump

          Präsidentschaftskandidat Biden skizziert sein Wirtschaftsprogramm: Wie sein Rivale will er mit Protektionismus begeistern – und er verschärft seinen Anti-Wall-Street-Populismus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.