https://www.faz.net/-gqz-8bm6g

Kinocharts : Noch schläft die Macht im Reich der Mitte

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z., Disney, Lucasfilm Ltd. & TM

Der neue „Star Wars“-Film „Das Erwachen der Macht“ belegt bei den Umsatz- und Besucherzahlen in den Kinos den Spitzenplatz. Doch in einer Rangliste schafft er es nur auf Rang zwei. Aus Gründen.

          2 Min.

          Der neue „Star Wars“-Film hat sich erwartungsgemäß an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt und gleich mehrere Rekorde aufgestellt. 2,14 Millionen Zuschauer wollten „Das Erwachen der Macht“ von Regisseur J.J. Abrams gleich in den ersten Tagen nach dem Kinostart sehen. Damit gelang dem Werk der beste Filmstart des Jahres. Bislang ist die deutsche Schulkomödie „Fack ju Göhte 2“ Spitzenreiter gewesen.

          Der Rekord „Bester Start aller Zeiten in Deutschland“ geht allerdings nicht an „Star Wars“. Dort steht weiterhin „Harry Potter und der Feuerkelch“, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte. Den wollten im Jahr 2005 rund 2,69 Millionen Zuschauer am ersten Wochenende im Kino sehen.

          Ohne China auf Platz zwei

          Doch bei den Umsatzzahlen stellte „Das Erwachen der Macht“ einen weiteren Rekord auf: Er brachte den Angaben zufolge rund 25 Millionen Euro in die deutschen Kinokassen – das ist das beste Ergebnis aller Zeiten für ein Startwochenende in Deutschland. Der siebte „Star Wars“-Film schnitt demnach auch besser ab als seine Vorgänger. 2005 war „Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith“ nach dem ersten Wochenende auf 1,96 Millionen Zuschauer gekommen.

          In den Vereinigten Staaten und Kanada spielte „Das Erwachen der Macht“ am Wochenende rund 238 Millionen Dollar (etwa 219 Millionen Euro) ein, wie das Disney-Studio laut amerikanischen Medienberichten mitteilte. Der neue Spitzenreiter für das beste nordamerikanische Wochenenddebüt verwies das Dinosaurierspektakel „Jurassic World“, das im vergangenen Juni mit 208 Millionen Dollar an den Start gegangen war, auf den zweiten Platz.

          Weltweit verbuchte „Das Erwachen der Macht“ mit einem Verdienst von rund 517 Millionen Dollar die zweitbesten Wochenendeinnahmen aller Zeiten. In dieser Rechnung hat den Spitzenplatz immer noch „Jurassic World“ mit 525 Millionen Dollar inne. Allerdings erzielte der Film bei seinem weltweiten Debüt im vorigen Sommer auch gleich in China Millionengewinne. „Das Erwachen der Macht“ läuft dort erst am 9. Januar an.

          Die anderen Neueinsteiger auf dem amerikanischen Markt hatten gegen „Star Wars“ keine Chance. Der vierte Teil der beliebten Trickfilmserie „Alvin und die Chipmunks: Road Chip“ musste sich auf dem zweiten Platz der Charts mit knapp 15 Millionen Dollar begnügen. Noch weniger fiel für die neue Komödie „Sisters“ ab. Der Streifen mit den Komikerinnen Amy Poehler und Tina Fey als ungleiche Schwestern spielte auf dem dritten Rang nur geschätzte 13,4 Millionen Dollar ein. In Deutschland gehen die Cartoon-Streifenhörnchen Ende Januar an den Start, „Sisters“ soll Mitte Februar in die deutschen Kinos kommen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Cape Canaveral : Erste bemannte SpaceX-Rakete erfolgreich gestartet

          Es ist der erste bemannte Weltraumflug Amerikas seit neun Jahren – die Privatfirma SpaceX hat ihre Crew-Dragon-Kapsel ins All geschickt. Der erfolgreiche Start der zweistufigen Rakete bedeutet eine grundsätzliche Abkehr von der Art und Weise, mit der weltweit bisher Astronauten in den Orbit befördert werden.
          Nicht nur am Mainufer, sondern auch an der Frankfurter Börse herrscht frühlingshafter Optimismus.

          Steigende Kurse trotz Krise : Das Börsenvirus

          Die Wirtschaft liegt noch am Boden, doch die Kurse an der Börse steigen und steigen. Kann die Wette auf die bessere Zukunft aufgehen?

          Unruhen in Minneapolis : Am „Ground Zero“ der Proteste

          Der Tod eines Afroamerikaners entfacht schwere Ausschreitungen in ganz Amerika. Auch viele Weiße klagen über den Rassismus der Polizei. In Minneapolis rücken im Morgengrauen Soldaten ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.