https://www.faz.net/-gs6

Kinofilm von Julia von Heinz : Die Gewaltfrage wird praktisch

„Nazis verkloppen ist nur Kosmetik“: Im Kinofilm „Und morgen die ganze Welt“ verschlägt es die Studentin Luisa zu den autonomen Linken. Regisseurin Julia von Heinz arbeitet am Guten. Eine Video-Filmkritik.

Kriegsfilm „Bohnenstange“ : Zwei Frauen von der Front

Einen solchen Kriegsfilm hat es noch nicht gegeben: „Bohnenstange“ von Kantemir Balagov gibt eine Ahnung von den Katastrophen, mit denen der Sieg Russlands im Jahr 1945 erkauft war.

Schutz durch die Corona-App : Bürger, teilt eure Daten!

Um die Pandemie zu bekämpfen, muss die Corona-App effektiver werden. Der Staat braucht mehr Zugriff auf Gesundheitsdaten. Mit dem Datenschutz wird ausgerechnet an dieser Stelle übertrieben.

Erdogan und die Islamisten : Der Hass, den er anstachelt

Die türkische Regierung bekundet den Hinterbliebenen der Terroropfer von Nizza ihr Beileid. Das ist der blanke Hohn. Denn eben noch hat Erdogan gegen Frankreich und die Freiheit gehetzt.

Kim Kardashians Corona-Party : Egotrip auf der Insel

Kim Kardashian West will in der Corona-Pandemie auf Partys nicht verzichten. Sie feiert mit ihrem Tross auf einer Insel. Das bringt Daheimgebliebene, die nicht zum Jetset gehören, auf Gedanken.

Dunkle Zeit : Winter in Frankreich

Der Winter der Pandemie kommt erst noch, doch in Frankreich ist bereits eine düstere Zeit angebrochen. Der Islamismus bringt die Werte der Republik ins Wanken.

Neuer Twitter-Hinweis : Erst mal lesen

Twitter fordert seine Nutzer auf, Artikel selbst zu lesen, ehe sie sie teilen. Dabei gehören die Halbinformiertheit der einen und die Besserwisserei der anderen doch zum Geschäftsmodell.

Cambridge-Analytica-Affäre : Der Skandal, der (fast) keiner war

Hat die Datenfirma Cambridge Analytica vor vier Jahren wirklich die Wahl für Trump in Amerika entschieden und den Brexit gewuppt? Die britische Datenchefin Elizabeth Denham weiß es.

Samu Habers neuer Bestseller : Absturz und Selbsterkenntnis

Im Rausch der Glückskeksempfehlungen: Samu Haber löst Campino an der Spitze der Bestsellerliste ab. Seine Lebensbeichte hat zwar eine ganz schöne Fahne, beherzigt dafür aber Aspekte des Bildungsromans.

Pablo Larraíns „Ema“ im Kino : Brenn, Mutterliebe, brenn!

Ungeheuerliche Leidenschaften tanzen um ihr Leben: Pablo Larraíns „Ema“ ist der bisher beste Film des herausragenden chilenischen Regisseurs, ein Feuersturm aus Liebe mit einer utopischen Idee von Familie.

Film über Greta Thunberg : Das Kind aus der Zukunft

Nathan Grossmans Film „I Am Greta“ ist mehr Spielfilm als Dokumentation. Die Klimaaktivistin Greta Thunberg wird zur lachenden Heldin fiktionalisiert, dabei sollte sie unser Schrecken bleiben.

Seite 6/51

  • „Die schönsten Jahre“ im Kino : Elegie des Wiedersehens

    Claude Lelouch bringt Jean-Louis Trintignant und Anouk Aimée vor der Kamera wieder zusammen. „Die schönsten Jahre eines Lebens“ erzählt von einer Begegnung zwischen gealterten Liebenden nach mehr als fünfzig Jahren.
  • Spielte häufig skurrile Typen oder Kleinganoven: Thilo Prückner

    Schauspieler : Tilo Prückner gestorben

    Er war auf skurrile Rollen oder Kleinganoven abonniert, aber nicht festgelegt: Am vergangenen Donnerstag ist der Schauspieler Thilo Prückner gestorben.
  • Cynthia Erivo war bei den Oscars 2020 als einzige Schwarze für eine Schauspielkategorie nominiert.

    Diversität bei den Oscars : Hollywood öffnet sich schnell

    Die amerikanische Filmakademie steht in der Kritik, die Oscars seien nicht divers genug. Das ändert sich langsam, manche fürchten aber die Einschränkung der Kunstfreiheit.
  • Ein Könner des Kinos: Carl Reiner bei der Oscar-Zeremonie im Jahr 2010

    Zum Tod von Carl Reiner : Zwei Seelen fürs Kino

    Carl Reiner kam von den Broadway-Bühnen über das frühe amerikanische Fernsehen zum Hollywoodkino. Diese künstlerischen Erfahrungen sah man seinen Filmen an. Und das war auch gut so.
  • Endlich am Start: „Undine“ von Christian Petzold mit Paula Beer in der Hauptrolle hatte jetzt seine Frankfurt-Premiere, von 2. Juli an ist er im Kinoprogramm.

    Start der Arthouse-Kinos : Abstand halten im Kinosaal

    Die Frankfurter Arthouse-Kinos haben wieder geöffnet. Der Testbetrieb im Filmmuseum und im Mal Seh’n hat gezeigt: Die Sehnsucht nach Kino ist groß.
  • „Undine“ im Kino : Ertrinken oder Versinken?

    Auf der Berlinale ausgezeichnet, jetzt in den Kinos: In „Undine“ lässt Regisseur Christian Petzold Paula Beer und Franz Rogowski glänzen – und verpasst die Gelegenheit, sein Publikum einmal richtig zu überraschen.
  • Regisseur Burhan Qurbani : „Wir sind die neuen Deutschen“

    Burhan Qurbanis Verfilmung von „Berlin Alexanderplatz“ kommt bald endlich in die Kinos. Genau zum richtigen Zeitpunkt, findet der Regisseur. Gespräch über einen Stoff, der plötzlich viel mit Black Lives Matter zu tun hat.