https://www.faz.net/-gs6
Die Prüfer bestimmen die Altersfreigabe anhand von Kriterien wie „Sexszenen“, „Gewalt“ oder „Sprache“.

70 Jahre FSK : Nackte Haut stört niemanden mehr

Seit 70 Jahren gibt es in Wiesbaden die FSK, die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Sie legt fest, ab welchem Alter Filme für Kinder und Jugendliche freigegeben werden. Die Institution muss mit dem Wandel der Zeit umgehen.

Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

Neuverfilmung von „Felix Krull“ : Duze mich derb!

Daniel Kehlmann soll das Drehbuch schreiben, Detlev Buck Regie führen, Jannis Niewöhner die Hauptrolle spielen: Auf einen Namen bei der Neuverfilmung des „Felix Krull“ wartet noch die Welt.

Ubers neuer Service : Schweigen ist Geld

Wer bei einer Uber-Fahrt keine Lust auf Smalltalk hat, kann gegen Aufpreis jetzt einen Fahrer buchen, der nicht spricht. Darf man Menschen per Knopfdruck zum Schweigen bringen?

Neue Fünfzig-Pfund-Note : Turings Schein

In Würdigung seines Beitrags zur Naturwissenschaft und zur Gesellschaft soll der Mathematiker Alan Turing die neue britische Fünfzig-Pfund-Note zieren. Seine Bedeutung als Leidtragender der Intoleranz gegenüber der Homosexualität bleibt unerwähnt.

Ansprüche der Hohenzollern : Preußenschlag

Schlösser, Kunstwerke, Möbel und Briefe: Das Haus Hohenzollern erhebt neue Ansprüche auf einstigen Besitz. Darüber lässt sich verhandeln. Das Ansinnen, auch bei der preußischen Geschichtsschreibung mitreden zu wollen, geht allerdings zu weit.

Seite 31/51

  • Umkämpfter russischer Film : Das heilige Weichei Nikolai

    Alexej Utschitels umkämpfter Film „Mathilde“ über die Jugendliebe des letzten Zaren läuft in Russland an. Trotz einiger Erfindungen der Regie findet das fesselndste Drama vor den Kinos statt.
  • Kinofilm „Fack ju Göhte 3“ : Abi nun, ach!

    Die „Fack Ju Göhte“-Filme haben das alte deutsche Klassenzimmer-Komödienformat ins einundzwanzigste Jahrhundert geboxt. Der dritte Teil „Final Fack“ stellt sich jetzt selbst das Abschlusszeugnis aus.
  • Kinocharts : Er spielt mit uns

    Literaturverfilmung folgt auf Literaturverfilmung: Hinter Stephen Kings „Es“ hat sich Jo Nesbøs „Schneemann“ an die Spitze der Kinocharts geschoben. In Nordamerika enttäuschen gleich fünf Neueinsteiger.
  • Kinocharts : Es gruselt weiter an der Spitze

    In Nordamerika drängt sich der Horror-Neueinsteiger „Happy Death Day“ an die Spitze der Kinocharts – trotz unbekannter Schauspieler und Mini-Budget. In Deutschland sorgt Stephen Kings Clown weiterhin für Albträume.
  • Systematischer Missbrauch : Der tiefe Sturz des Harvey Weinstein

    Harvey Weinstein war einer der mächtigsten Männer Hollywoods und ein Filmproduzent wie aus dem Kino: brutal und genialisch. Nach Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfen ist seine Karriere beendet. Was folgt auf diesen Absturz?
  • Sexismus in Hollywood : Es reicht

    Nach den Vorwürfen gegen Harvey Weinstein hieß es, Sexismus sei in der Branche „ein offenes Geheimnis“. Warum haben dann alle jahrelang geschwiegen?