https://www.faz.net/-gqz-7wkd5

Film : Regisseur Mike Nichols ist tot

  • Aktualisiert am

Mike Nichols 1931 - 2014 Bild: dpa

Mit „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ schaffte er den Durchbruch, mit „Die Reifeprüfung“ gelang ihm der Griff zum Oscar. Jetzt ist der amerikanische Regisseur Mike Nichols im Alter von 83 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Der amerikanische Regisseur Mike Nichols ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren. Nichols, der 1931 in Berlin geboren wurde, schaffte 1966 den Durchbruch mit seinem ersten Film „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ mit Elizabeth Taylor und Richard Burton in den Hauptrollen. Schon kurz darauf gewann er den Regie-Oscar für „Die Reifeprüfung“.

          Nichols wurde als Michael Igor Peschkowsky als Sohn eines emigrierten russischen Arztes in Berlin geboren. Die Familie floh vor den Nazis nach New York. Nach dem frühen Tod seines Vaters suchte er Trost in den Kinos der Stadt - und machte später Karriere in der Film- und Unterhaltungsindustrie.

          Nichols gehörte zu den wenigen Künstlern, die mindestens eine der wichtigsten amerikanischen Auszeichnungen im Film-, Musik- und Theatergeschäft erhielten: einen Oscar, einen Emmy-Award, einen Tony und einen Grammy.

          „Silkwood“ und „Die Waffen der Frauen“ gehörten zu seinen weiteren Filmen. Zuletzt traten Tom Hanks, Julia Roberts und Philip Seymour Hoffman für Nichols’ Politsatire „Der Krieg des Charlie Wilson“ (2007) vor die Kamera.

          Weitere Themen

          Tom Cruise gibt Preise ab

          Golden Globes in der Krise : Tom Cruise gibt Preise ab

          Die Hollywood Foreign Press Association, welche die Golden Globes vergibt, steht massiv in der Kritik. Ihr wird ein eklatanter Mangel an Diversität vorgeworfen. Tom Cruise veranlasste das zu einem bemerkenswerten Schritt.

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock am Montag im ZDF

          Annalena Baerbock : Masterstudium ohne Bachelorabschluss

          Sie wird als Völkerrechtlerin bezeichnet, ist aber keine Volljuristin. Einen Bachelorabschluss hat Annalena Baerbock nicht, aber Vordiplom und Master. Dennoch: Alles ging mit rechten Dingen zu.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.