https://www.faz.net/-gqz-9mu8j

Netflix und Co. : Ist Streaming der Tod des Kinos – oder die Rettung?

  • -Aktualisiert am

Anna Maria Mühe in der Bauhaus-Serie „Die neue Zeit“, die das ZDF im Herbst ausstrahlen wird. Bild: ZDF und Anke Neugebauer

Wild auf Content: Immer mehr Menschen schauen Netflix, immer weniger gehen ins Kino. Ist das traditionelle Format nicht mehr zeitgemäß? Antworten von den Schauspielern Anna Maria Mühe und August Diehl und den Regisseuren Baran bo Odar und Lars Kraume.

          7 Min.

          Am Dienstag beginnt das Filmfestival von Cannes. Produktionen von Streamingdiensten wie Netflix sind dort nicht zugelassen. Aber längst gibt es „CanneSeries“, wo gezeigt wird, was das Filmfestival verbannt. Wir haben aus diesem Anlass mit einigen serienerfahrenen Filmschaffenden über das Verhältnis von Kinoerlebnis und Serienkonsum gesprochen.

          Baran bo Odar

          Ihre Netflix-Produktion „Dark“ fand auch im Ausland großen Anklang. Die zweite Staffel, die am 21. Juni startet, wird sehnsüchtig erwartet. Was fasziniert Sie an Serien?

          Für Filmemacher ist das traditionelle Filmformat langweilig geworden. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich liebe Filme. „Lawrence von Arabien“, „Heat“ oder „Blade Runner“ sind meine Ikonen. Aber die Filme heute sind wohl auch fürs normale Publikum öde geworden, weil sie zu vorhersehbar sind. Das Großartige an Serien ist, dass sie character driven sind, also geprägt von spannenden Figuren, denen man folgen will. Es ist wie bei einem Roman, den man abends im Bett in die Hand nimmt: Man liest ein Kapitel und vielleicht, wenn’s spannend ist, auch zwei. Eine gute Serie erschafft eine eigene faszinierende Welt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schlittenfahren mit Putin im Jahr 2001: Sitzt Ex-Kanzler Schröder jetzt im Rücksitz hinter Olaf Scholz?

          Entspannungspolitik : Hat die SPD ein Russland-Problem?

          Ein Topos des politisch-medialen Komplexes sagt, die SPD habe ein Russland-Problem. Hat sie eines? Ist der Einfluss des Ex-Kanzlers Schröder so wirkmächtig? Die Befundlage widerrät der Schablone.
          Die beiden Läufer verbrauchen Energie – aber wie viel?

          Sippels Sportstunde : Wer verbraucht beim Sport mehr Kalorien?

          Laufen zwei Jogger durch den Wald... Was wie ein Witz beginnt, wirft eine wichtige Frage für Sportler auf: Verbrauchen sie gleich viel Energie? Und verändern sich die Werte, wenn einer trainierter ist?