https://www.faz.net/-gqz-9pbd1

„The Burnt Orange Heresy“ : Mick Jagger kehrt auf die Kinoleinwand zurück

  • Aktualisiert am

Im Frühjahr musst sich Jagger noch einer Herzoperation unterziehen, jetzt scheint er wieder im Vollbesitz seiner Kräfte zu sein. Bild: AFP

18 Jahre nach seinem letzten Kinoauftritt schlüpft „Rolling-Stones“-Sänger Mick Jagger in die Rolle eines reichen Kunstsammlers. Der Thriller feiert seine Premiere zum Abschluss der Filmfestspiele in Venedig.

          1 Min.

          Rocklegende Mick Jagger kehrt auf die Kinoleinwand zurück. Der Thriller „The Burnt Orange Heresy“ mit Jagger in der Rolle eines reichen Kunstsammlers werde zum Abschluss der Internationalen Filmfestspiele von Venedig am 7. September Premiere haben, teilten die Veranstalter am Montag mit. Der Film des italienischen Regisseurs Giuseppe Capotondi basiert auf dem gleichnamigen Roman des amerikanischen Autors Charles Willeford.

          „Rolling-Stones“-Frontmann Jagger, der am Freitag seinen 76. Geburtstag feierte, spielt in dem Film an der Seite des kanadischen Schauspielers Donald Sutherland, des Dänen Claes Bang und der Australierin Elizabeth Debicki.

          Die „Rolling Stones“ holen derzeit ihre ursprünglich für April geplante Tournee durch die Vereinigten Staaten nach. Wegen einer Herz-Operation ihres Sängers Jagger hatte die britische Rockband die Konzerte verschieben müssen. Die Dreharbeiten zu „The Burnt Orange Heresy“ fanden vor dem medizinischen Eingriff statt. Neben seiner Musikkarriere trat Jagger mehrfach als Schauspieler auf. Zuletzt war 2001 im Film „Ein Mann für geheime Stunden“ des Regisseurs George Hickenlooper zu sehen.

          Weitere Themen

          Das höchste Gut

          FAZ Plus Artikel: Recht und Würde : Das höchste Gut

          Nicht das Leben als solches will unsere politische Gemeinschaft um jeden Preis schützen, sondern das Leben in Würde. Daraus ergibt sich das Recht, in einer Gesellschaft zu leben, die anders aussieht als die von Nordkorea. Gastbeitrag eines Frankfurter Rechtsphilosophen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.