https://www.faz.net/-gqz-tntr

Kinovorschau : Segeln, Sex und Rettungsschwimmen

  • Aktualisiert am

Martina Gedeck und Robert Seeliger im Liebessommer Bild: ddp

Martina Gedeck geht in „Sommer '04“ fremd. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Kevin Costner entwickelt Vatergefühle für Ashton Kutcher, Jack Black will Wrestler werden und Jean-Claude van Damme klaut Prüfungsfragen.

          4 Min.

          Martina Gedeck geht in „Sommer '04“ fremd. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Kevin Costner entwickelt Vatergefühle für Ashton Kutcher, Jack Black will Wrestler werden, und Jean-Claude van Damme klaut Prüfungsfragen.

          .

          Sommer '04

          Drama, Deutschland 2006.

          „Shortbus”: Nicht nur über Sex reden

          Miriam (Martina Gedeck) und ihr Lebensgefährte André (Peter Davor) verbringen mit ihrem 16jährigen Sohn Nils (Lucas Kotaranin) und dessen zwölfjähriger Freundin Livia (Svea Lohde) die Ferien in ihrem Haus an der Schlei. Die scheinbare Idylle an der Ostseeküste wird durch den 38jährigen Bill (Robert Seeliger) gestört, den Livia beim Segeln kennenlernt. Miriam mißfällt die Anziehung zwischen Bill und der Minderjährigen, und sie trifft sich mit Bill, um darüber zu reden. Auch sie verfällt seinem Charme und beginnt mit ihm eine Affäre. Miriam weiß nicht mehr, ob sie Bill, der ihr seine Liebe zu Livia gesteht, verachten oder lieben soll, und wie sie ihrem Partner und ihrem Sohn begegnen soll. Regisseur Stefan Krohmer und Drehbuchautor Daniel Nocke, deren Zusammenarbeit bereits mit den Grimme-Preis ausgezeichnet wurde („Sie haben Knut“), lassen im sommerlichen Urlaubsparadies Familienkonflikte hochkochen.

          Shortbus

          Drama, Vereinigte Staaten 2006.

          In „Shortbus“, dem zweiten Film von Regisseur John Cameron Mitchell („Hedwig and the Angry Inch“) geht es um Sex in allen möglichen Variationen. Die Geschichte wurde von Mitchell zusammen mit seinen Darstellern in Improvisationen entwickelt. Der Film erzählt von Menschen in new York, die sich über ihre existentiellen und sexuellen Sehnsüchte und Nöte klarzuwerden suchen und alle irgendwann in einem Musik-, Debattier- und Sexclub namens „Shortbus“ zusammenkommen.

          Eine Sexualtherapeutin hat mit ihrem Ehemann wilden Sex, aber noch nie einen Orgasmus. Ein Voyeur entdeckt neuen Lebenssinn beim Beobachten eines liebevollen schwulen Pärchens, und eine professionelle Domina gesteht, noch nie eine richtige Beziehung gehabt zu haben.

          Jede Sekunde zählt - The Guardian

          Drama, Vereinigte Staaten 2006.

          Regisseur Andrew Davis („Ein perfekter Mord“) läßt in seinem neuesten Film Oscar-Preisträger Kevin Costner („Der mit dem Wolf tanzt“) als Mentor von Ashton Kutcher („The Butterfly Effect“) auftreten: Ben Randall, erfolgreicher Rettungsschwimmer der amerikanischen Küstenwache, verliert bei einem Einsatz sein gesamtes Team. Gleichzeitig stürzt auch noch seine Ehe in eine tiefe Krise.

          Um das Trauma zu verkraften, wird Ben Ausbilder an der Schwimmakademie, wo er auf den überheblichen Jake trifft. Der junge Rekrut bringt alle physischen Voraussetzungen für den Job als Rettungsschwimmer mit, doch er pfeift auf Teamgeist und Bescheidenheit. Ben zieht alle pädagogischen und psychologischen Register, um Jake das Rüstzeug für den Ernstfall mitzugeben, denn er erkennt in dem ehrgeizigen Schwimmer sich selbst.

          Nacho Libre

          Komödie, Vereinigte Staaten 2006.

          Regisseur Jares Hess („Napoleon Dynamite“) hat „Nacho Libre“ zusammen mit Hauptdarsteller Jack Black („School of Rock“) produziert. Black spielt den Mexikaner Ignacio, der seine Kindheit in einem Kloster verbracht hat und sich als Koch in einem Waisenhaus durchschlägt. Sein Herz hängt nicht nur an dem Kloster, sondern vor allem an Schwester Encarnacion (Ana de la Reguera).

          Weitere Themen

          Die versuchte Vernichtung

          „Bild“ gegen Drosten : Die versuchte Vernichtung

          Die Kampagne der „Bild“-Zeitung gegen den Virologen Christian Drosten legt vor allem eines offen: Das Desinteresse vieler an den Fakten für eine angemessene Pandemie-Politik.

          Topmeldungen

          „Ich soll innerhalb von einer Stunde Stellung nehmen. Ich habe Besseres zu tun“, schrieb Drosten über die Anfrage der „Bild“

          „Bild“ gegen Drosten : Die versuchte Vernichtung

          Die Kampagne der „Bild“-Zeitung gegen den Virologen Christian Drosten legt vor allem eines offen: Das Desinteresse vieler an den Fakten für eine angemessene Pandemie-Politik.

          Bundesliga im Liveticker : 1:0 – Traumtor zur Bayern-Führung

          Kurz vor der Halbzeit belohnt Nationalspieler Joshua Kimmich die Münchener Bemühungen mit einem wahren Geniestreich. Der BVB gerät unter großen Druck. Wie kommen die Teams aus der Kabine? Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.

          Einspruch exklusiv : Tierquälerei als Staatsraison

          Die ohnehin geringen Strafen für Tierquälerei kommen in Deutschland kaum jemals zur Anwendung, weil Staatsanwaltschaften sich in Arbeitsverweigerung üben und Gerichte selbst rechtswidrige Praktiken stützen. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.