https://www.faz.net/-gqz-12k22

Kinovorschau : Blondinen, Ex-Freundinnen und werdende Mütter

  • Aktualisiert am

Die sonderbaren Protagonisten des Jim Jarmusch: Tilda Swinton als „Blonde” und Isaach De Bankolé als „Geheimnisvoller Fremder” Bild: ddp

Tilda Swinton spielt in Jim Jarmuschs neuen Film „The Limits of Control“ eine geheimnisvolle Blonde. Außerdem von Donnerstag im Kino: Matthew McConaughey ereilt die Rache seiner Ex-Freundinnen, der Wrestler John Cena als Actionheld und eine preisgekrönte Dokumentation über das Wunder der Geburt.

          1 Min.

          Tilda Swinton spielt in Jim Jarmuschs neuen Film „The Limits of Control“ eine geheimnisvolle Blonde. Außerdem von Donnerstag im Kino: Matthew McConaughey ereilt die Rache seiner Ex-Freundinnen, der Wrestler John Cena als Actionheld und eine preisgekrönte Dokumentation über das Wunder der Geburt.

          Hochzeiten sind die Krisenherde der über 30-Jährigen: Bei Jenny (Jennifer Garner) will Connor (Matthew McConaughey) alles richtig machen

          Weitere Themen

          Selbst die Grenze hat eine Stimme

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.

          Nur Gesichter bannen die Tristesse

          DDR-Fotos von Helga Paris : Nur Gesichter bannen die Tristesse

          In der DDR lag die Wahrheit über den Sozialismus auf der Straße, aber es brauchte Mut und Kaltblütigkeit, sie festzuhalten. Beides besaß die Fotografin Helga Paris. Die Berliner Akademie der Künste zeigt ihr Werk.

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson während eines Wahlkampf-Termins in einer Chips-Fabrik im nordirischen County Armagh

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.
          Für Normalverdiener entfällt der Posten Solidaritätszuschlag künftig auf dem Steuerbescheid.

          Für 90 Prozent der Zahler : Der Soli wird zum Teil abgeschafft

          Ab 2021 entfällt der Solidaritätszuschlag – zumindest für diejenigen, die nicht mehr als 73.874 Euro brutto im Jahr verdienen. Doch auch wer mehr verdient, kann von der so genannten Milderungszone profitieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.