https://www.faz.net/-gqz-8rtys

Kinocharts : Die Rückkehr des Trizeps X

  • Aktualisiert am

Alles kommt irgendwann wieder: Vin Diesel als Xander Cage in „xXx – Die Rückkehr des Xander Cage“ Bild: AP

Action X-Treme: Das Raumschiff stürzt ab und Vin Diesel kämpft sich hoch. Währenddessen werden in Amerika drei Mädels an die Spitze entführt.

          2 Min.

          Der Actionfilm „xXx – Die Rückkehr des Xander Cage“ hat sich an die Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts gesetzt. Am Startwochenende sahen nach vorläufigen Trendzahlen rund 219.000 Zuschauer den Film von Regisseur D.J. Caruso mit Vin Diesel und Donnie Yen, wie Media Control am Montag mitteilte.

          Der Science-Fiction-Film „Passengers“ rutscht in seiner dritten Woche mit knapp 152.000 Besuchern auf den zweiten Platz ab.

          Einen Sprung vom vierzehnten auf den dritten Platz macht das Musical „La La Land“ mit gut 150.000 Besuchern. Das Werk des jungen Regisseurs Damien Chazelle hatte sieben Golden Globes gewonnen, darunter die Auszeichnung für die beste Komödie und die Trophäen für die beiden Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling.

          Omar Sy als Samuel in "Plötzlich Papa".

          Die Komödie „Plötzlich Papa“ mit Omar Sy, mit 131.000 Besuchern, als Vierter und das Disney-Abenteuer „Vaiana“, mit 115.000, als Fünfter fallen um je einen Platz zurück.

          Pech für „La La Land“

          Der indisch-amerikanische Filmemacher M. Night Shyamalan hat mit "Split" einen neuen Hit gelandet. Sein mit knapp zehn Millionen Dollar gedrehter Horrorthriller brachte schon am Startwochenende in Nordamerika das Vierfache an Gewinn ein. Nach vorläufigen Hochrechnungen des "Hollywood Reporter" vom Montag eroberte "Split" mit 40,2 Millionen US-Dollar (37,5 Millionen Euro) den Spitzenplatz der US-amerikanischen und kanadischen Kinocharts.

          Beängstigend: Anya Taylor-Joy als Casey in „Split“.

          Es ist die Geschichte eines Psychopathen, der 24 Persönlichkeiten hat. Ganz besonders gefährlich für seine drei Gefangenen ist ein Wesen, das er zunächst noch unter Kontrolle hält.

          Der Extrem-Action-Thriller "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage", der derzeit auch in Deutschland spielt, schaffte es mit 20 Millionen Dollar auf Platz zwei der nordamerikanischen Charts. Sein Star, Vin Diesel, soll die 2002 mit "xXx – Triple X" und 2005 mit "xXx 2 – The Next Level" fortgesetzte Serie von Regisseur D.J. Caruso wieder in Schwung bringen.

          "Unerkannte Heldinnen", der Chartführer der vergangenen Woche, rutschte auf Rang drei ab. Das Drama von Theodore Melfi über eine Gruppe afroamerikanischer Nasa-Wissenschaftlerinnen läuft im Februar in deutschen Kinos an. Ihm folgt auf Platz vier der Trickfilm "Sing", der sich bereits die fünfte Woche unter den bestbesuchten Filmen in Nordamerika hält.

          Pech für den Golden-Globe-Gewinner "La La Land": Die Musical-Romanze mit Emma Stone und Ryan Gosling fiel nach nur einer Woche auf Chartplatz zwei zurück ans Ende der Top Five. Auch das Bio-Drama "The Founder" über den geistigen Vater der McDonald's-Kette, Ray Kroc, blieb hinter den Erwartungen zurück. Der Film von John Lee Hancock mit Michael Keaton in der Hauptrolle hat die besten Kritiken und hofft laut "Hollywood Reporter" auf eine Oscar-Nominierung. Er kommt erst Ende April nach Deutschland

          Weitere Themen

          Ode an ein revolutionäres Genie

          FAZ Plus Artikel: Beethovens Geburtstag : Ode an ein revolutionäres Genie

          Die Musikwelt feiert den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Zu Recht, denn seine Wirkmacht ist ungebrochen. Er schuf den Soundtrack für eine aufgeklärte Öffentlichkeit, komponierte hochkomplexe Populärmusik und prägt unser Konzertwesen bis heute.

          Woher kommen diese Buchstaben?

          Biografie von Hilma af Klint : Woher kommen diese Buchstaben?

          Stockholm, November 1906: Die Malerin Hilma af Klint ist 44 Jahre alt, als sie ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Vorabdruck aus ihrer Biografie, die für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert ist.

          Topmeldungen

          In Karlsruhe wird ein Verdächtiger am Samstag abgeführt.

          Zerschlagene Terrorzelle : Sie planten Bürgerkriegsszenarien

          Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden.
          In einem Landtag: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, und weitere Mitglieder der AfD-Fraktion verfolgen in Erfurt die Regierungserklärung von Ministerpräsident Ramelow (Linke)

          AfD und Linke : Streitbare Demokratie

          Ob eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hängt auch vom Verhalten ihres Führungspersonals ab. Und hier marschiert die AfD bewusst in Richtung Verfassungsfeindlichkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.