https://www.faz.net/-gqz-8yya8

Kinocharts : Zehntausend Zuschauer Vorsprung für „Wonder Woman“

  • Aktualisiert am

Bild: AP

In den deutschen Kinocharts haben sich die Rettungsschwimmer den Amazonen geschlagen gegeben. An den Kinokassen Nordamerikas indes wurde „Wonder Woman“ von einer Blechlawine begraben.

          Die Superheldin „Wonder Woman“ hat sich auf Platz eins der offiziellen deutschen Kinocharts gesetzt. 222.000 Besucher katapultierten die Comic-Verfilmung mit Hauptdarstellerin Gal Gadot nach vorläufigen Trendzahlen an die Spitze, wie Media Control berichtete.

          Die Komödie „Baywatch“ mit Dwayne Johnson und Zac Efron rutscht mit 212.000 Besuchern auf den zweiten Platz ab. „Pirates of the Carribean 5: Salazars Rache“ verliert ebenfalls einen Rang und ist mit gut 174.000 Besuchern nun Dritter. Insgesamt überschreitet der Piratenfilm mit Johnny Depp und Javier Bardem damit die Marke von zwei Millionen Zuschauern in Deutschland.

          Das Horrorabenteuer „Die Mumie“ fällt mit knapp 139.000 Besuchern von Drei auf Vier zurück ein. Neu auf der Fünf steigt das Biopic „All Eyez On Me“ über den amerikanischen Rapper Tupac Shakur mit 94.000 Besuchern in die Kinocharts ein.

          Pleite für „Girls' Night Out“

          In den nordamerikanischen Kinocharts sind die sprechenden Autos von „Cars 3“ am Wochenende an die Spitze geprescht. Die Fortsetzung aus dem Animationsstudio Pixar spielte nach ersten Schätzungen gut 53 Millionen Dollar (47 Millionen Euros) ein. Seinen Vorgänger konnte „Cars 3“ damit nicht einholen. „Cars 2“ war 2011 mit 66 Millionen Dollar in den Vereinigten Staaten und Kanada durchgestartet. „Cars 3“ soll Ende September auch in Deutschland anlaufen.

          In Nordamerika rutschte „Wonder Woman“ nach zwei Wochen auf dem Spitzenplatz auf den zweiten Rang ab und spielte dort weitere 40 Millionen Dollar ein. Insgesamt holte der Superheldinnen-Film in den Vereinigten Staaten und Kanada schon 275 Millionen Dollar in die Kassen.

          „All Eyez on Me“ legte mit rund 27 Millionen Dollar auf Platz drei einen überraschend guten Start hin. Auf den weiteren Plätzen folgen „Die Mumie“ (knapp 14 Millionen Dollar) und Mandy Moore in dem Haifisch-Thriller „47 Meters Down“, der an seinem Startwochenende 11 Millionen Dollar einspielte. Eine Pleite erlebte die deftige Junggesellinen-Komödie „Girls' Night Out“, in der Scarlett Johansson und Kate McKinnon auf einem Mädels-Trip in Miami über die Stränge schlagen. Der Film von Regisseurin Lucia Aniello mit dem englischen Titel „Rough Night“ spielte bei seinem Debüt schwache acht Millionen Dollar ein. Das reichte nur für den siebten Platz der Charts, nach „Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache“ auf Rang sechs. „Girls' Night Out“ läuft Ende Juni in Deutschland an.

          Weitere Themen

          Vom Wesen des Steinzeitmenschen

          Prähistorische Kunst : Vom Wesen des Steinzeitmenschen

          Das Centre Pompidou in Paris widmet sich aktuell als futuristische Museumsmaschine den Projektionen der Moderne in die prähistorische Kunst. Eine Ausstellung, die einer Zeitreise gleicht.

          Topmeldungen

          Nicht zu stoppen: Boris Johnson

          May-Nachfolge : Johnson auch in vierter Auswahlrunde klar vorn

          Boris Johnson hat auch die vorletzte Auswahlrunde bei den britischen Konservativen gewonnen. Innenminister Sajid Javid schied aus. Noch heute folgt die letzte Abstimmung bei den Tory-Abgeordneten.
          Europäisches Tandem: Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian (links) und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas am Mittwoch in Paris

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.