https://www.faz.net/-gqz-9k7ii

Kinocharts : Ohnezahn hat eine Freundin!

  • Aktualisiert am

Gut zureden: Szene aus „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ Bild: dpa

Ein Oscar-Gewinner steigt auf, ein „Battle Angel“ behauptet sich und enttäuscht doch, und über allem fliegt ein bis über beide Flügel verliebter Drache: Die Kinocharts.

          1 Min.

          Auch in seiner dritten Einspielwoche behauptet sich der Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ an der Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts. Dafür genügten 213.680 Besucher zwischen Donnerstag und Sonntag, wie Media Control berichtete.

          Der Oscar-Gewinner „Green Book - Eine besondere Freundschaft“ verbesserte sich vom fünften auf den dritten Platz. 88.823 Zuschauer sahen das Antirassismus-Drama von Regisseur Peter Farrelly, das in Hollywood zum besten Film gekürt worden war.

          Auf Platz zwei steht unverändert das Actionabenteuer „Alita: Battle Angel“ mit 133.959 Besuchern. Von Drei auf Vier rutscht „Club der roten Bänder - Wie alles begann“ ab (74.399). Fünfter ist das Animationsabenteuer „The Lego Movie 2“ (59.952).

          Auch in den nordamerikanischen Kinocharts hat der Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ als Neueinsteiger den ersten Platz erobert. Der dritte Teil der Drachen-Saga, für den erneut Regisseur Dean DeBlois verantwortlich ist, spielte bei seinem Wochenenddebüt mehr als 55 Millionen Dollar ein. Damit übertraf er noch seinen Vorgänger aus dem Jahr 2014.

          „Alita: Battle Angel“ rutschte auf den zweiten Rang. Laut vorläufigen Zahlen der Branchenwebseite Box Office Mojo verdiente die Manga-Verfilmung mit Christoph Waltz nur noch 12 Millionen Dollar dazu. Insgesamt brachte es der Film in den Vereinigten Staaten und Kanada seit voriger Woche auf 60 Millionen Dollar, angesichts von rund 170 Millionen Dollar Produktionskosten eine Enttäuschung.

          Der dritte Platz ging an „The Lego Movie 2“, der nach einem mäßigen Anlauf nun an seinem dritten Wochenende weitere zehn Millionen Dollar einspielte. Damit kletterte das bisherige Einspielergebnis auf 83 Millionen hoch.

          Weitere Themen

          Laschet kann sie alle schaffen

          TV-Kritik: Anne Will : Laschet kann sie alle schaffen

          Will Armin Laschet Kanzler werden, muss er in die Offensive. Sein Stehvermögen zeigt er bei Anne Will. Nur Klimaaktivistin Luisa Neubauer liefert ihm einen starken Schlagabtausch.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Anne Will : Laschet kann sie alle schaffen

          Will Armin Laschet Kanzler werden, muss er in die Offensive. Sein Stehvermögen zeigt er bei Anne Will. Nur Klimaaktivistin Luisa Neubauer liefert ihm einen starken Schlagabtausch.
          Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verfolgt die Rede Boris Palmers beim digitalen Landesparteitag der Grünen.

          Ausschlussverfahren der Grünen : Belastet der Fall Palmer Baerbocks Wahlkampf?

          Die Grünen wollen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ausschließen. Der sieht dem Verfahren optimistisch entgegen. „Es ist gut und reinigend, wenn jetzt die ganze Palette an Vorwürfen einmal aufgearbeitet wird“, sagt er der F.A.Z.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.