https://www.faz.net/-gqz-u9hk

Kino : Tom Cruise soll Graf Stauffenberg spielen

  • Aktualisiert am

Rein optisch gar nicht so unähnlich: Cruise, Stauffenberg Bild: dpa

Hollywood-Star Tom Cruise wird den deutschen Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg verkörpern, dessen Bombenattentat auf Hitler am 20. Juli 1944 misslang. Drehbeginn ist im Sommer.

          1 Min.

          Hollywood-Star Tom Cruise (44) wird den deutschen Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg verkörpern, dessen Bombenattentat auf Hitler am 20. Juli 1944 misslang. Das bestätigte ein Sprecher von Cruises neuer Produktionsfirma United Artists dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

          Der Arbeitstitel des Thrillers lautet „Valkyrie“ nach dem Namen der gescheiterten Verschwörung „Operation Walküre“. Regie wird Bryan Singer („X-Men“, „Superman Returns“) führen. Das Drehbuch stammt von Chris McQuarrie, der bereits Singers aufsehenerregenden Debütfilm „Die üblichen Verdächtigen“ geschrieben hat. Gedreht wird in diesem Sommer, wahrscheinlich in Berlin oder Osteuropa. Die Hitler-Rolle ist noch nicht besetzt.

          Weitere Themen

          Gegen den Wolf im Menschen

          TV-Doku „Warum wir hassen“ : Gegen den Wolf im Menschen

          Die von Steven Spielberg produzierte Doku-Serie sucht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen die Antwort auf die Frage „Warum wir hassen“. Aber erfasst sie das gesellschaftliche Problem?

          Topmeldungen

          Bevölkerungswachstum : „Ein politisch heikles Thema“

          Die Demographie-Forscherin Alisa Kaps über die Weltbevölkerungskonferenz, schwierige Gespräche mit afrikanischen Regierungschefs, Gegenwind von Abtreibungsgegnern und darüber, wie Rechtspopulisten das Thema Bevölkerungswachstum besetzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.